Deutsche Märkte geschlossen

Polizei: Im US-Kapitol angeschossene Frau ist tot

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Eine Frau, die nach dem Eindringen von Unterstützern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump im Kapitol angeschossen wurde, ist gestorben. Eine Polizeisprecherin bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwochabend (Ortszeit) den Tod der Frau. Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar.

Der Chef der Polizei in der US-Hauptstadt, Robert Contee, hatte kurz zuvor bei einer Pressekonferenz erklärt, dass eine Person im Kapitol eine Schusswaffenverletzung erlitten und es sich dabei um "einen Zivilisten" gehandelt habe. Weitere Einzelheiten seien noch nicht bekannt.

Nach einem Auftritt Trumps vor Unterstützern am Mittwochmittag strömte eine große Menschenmasse zum nahe gelegenen Kapitol. Demonstranten durchbrachen nach Angaben der Polizei die dortigen Barrikaden und seien auf das Gelände des Kapitols eingedrungen. Mittlerweile ist das Parlamentsgebäude in Washington wieder gesichert. Das berichtete die Nachrichtenagentur AP am Mittwoch unter Berufung auf zuständige Beamte.