Deutsche Märkte geschlossen

Blaulicht-Blog: Halsbrecherische Flucht vor Polizei in gesuchtem Mercedes

·Lesedauer: 1 Min.

+++ Flucht vor Polizei in zur Fahndung ausgeschriebenem Mercedes +++

Erfolglos blieb am Mittwochnachmittag die Flucht eines 29-Jährigen, der mit einem unterschlagenen Mietwagen unterwegs war. Dieser war zuvor betrügerisch erlangt worden. Der 29-Jährige war in Spandau unterwegs. Eine Streife bemerkte gegen 17.40 Uhr in der Heerstraße den zur Fahndung ausgeschriebenen Mercedes und konnte diesen am Scholzplatz anhalten. Als die Einsatzkräfte ausstiegen, um den Wagen zu kontrollieren, raste der Fahrer davon, überfuhr rote Ampeln und stieß beim Abbiegen in die Pichelsdorfer Straße mit dem Auto einer 56-Jährigen zusammen, die unverletzt blieb. Die Verfolgung endete in einer Sackgasse in der Konkordiastraße in Wilhelmstadt, in welcher der Fluchtwagen noch mit einem geparkten Auto kollidierte. Fahrer und Beifahrer stiegen aus dem Mercedes und rannten davon, konnten aber von den Einsatzkräften eingeholt und festgenommen werden.

Bei der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass der 29-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sein 26-jähriger Begleiter wurde mit einem Haftbefehl gesucht. In dem Fahrzeug lagen ein Schlagring und Betäubungsmittel. Sie wurden beschlagnahmt und das Fahrzeug sichergestellt. Der Ältere muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz, Nötigung im Straßenverkehr, eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie der Verkehrsunfälle und sonstigen Verkehrsverstößen verantworten. Sein Begleiter wurde zum ...

Lesen Sie hier weiter!