Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    11.054,17
    +182,44 (+1,68%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Polizei und Feuerwehr: Blaulicht-Blog: U-Bahn schleift Mädchen mit

·Lesedauer: 1 Min.

+++ U-Bahn schleift Mädchen mit +++

Am Donnerstagnachmittag hat sich ein schwerer Unfall auf dem U-Bahnhof Wittenau in Reinickendorf ereignet. Wie die Feuerwehr der Berliner Morgenpost mitteilte, hat eine U-Bahn ein Mädchen mitgeschleift. Zum genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei. Wie die BZ berichtet, soll das Mädchen versucht haben, den Zug noch zu erreichen. Als die Türen sich schlossen, soll die Neunjährige mit der Hand in der Tür hängen geblieben sein. Der Zug fuhr trotzdem los. Fahrgäste zogen daraufhin die Notbremse. Der Zug sei aber erst nach rund 70 Metern stehen geblieben.

Die Sechsjährige erlitt schwere bis lebensgefährliche Verletzungen. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um sie. Danach wurde das Mädchen in ein Krankenhaus transportiert. Der Zugführer der U-Bahn und ein Zeuge erlitten einen Schock. Auch sie wurden in eine Klinik gebracht.

Wegen des Notarzteinsatzes war die Linie U8 zwischen den Bahnhöfen Paracelsus-Bad und Wittenau für etwa eine Stunde unterbrochen. Die BVG wies Fahrgäste darauf hin, dass zur Umfahrung die umliegenden Buslinien genutzt werden sollen.

+++ Zivilpolizisten stoppen "Koks-Taxi" - zwei Festnahmen +++

Zivilpolizisten haben in Mitte ein sogenanntes Koks-Taxi gestoppt und zwei Verdächtige festgenommen. Die Fahnder beobachteten am Mittwochabend in der Fehrbelliner Straße einen Mann, der aus seinem Auto mutmaßlich Rauschgift verkaufte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Polizisten kontrollierten demn...

Lesen Sie hier weiter!