Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 47 Minute
  • Nikkei 225

    29.113,44
    +513,03 (+1,79%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    53.917,59
    +143,38 (+0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.503,45
    +1.260,77 (+519,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    4.566,48
    +21,58 (+0,47%)
     

POLITIK: Insa-Umfrage: SPD legt zu - Union büßt Punkte ein

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Eine Woche nach der Bundestagswahl hat die SPD ihren Vorsprung vor der Union in einer Insa-Umfrage deutlich ausgebaut. Die Sozialdemokraten gewinnen im "Sonntagstrend" für die "Bild am Sonntag" im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte hinzu und kommen auf 28 Prozent. Die Union büßt hingegen drei Punkte ein und liegt bei 21 Prozent.

Auch die Grünen (plus 1/16 Prozent) und die FDP (plus 0,5/12 Prozent) legen leicht zu. Die AfD und die Linke verharren bei 10 beziehungsweise 5 Prozent.

Grundsätzlich spiegeln Wahlumfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider. Sie sind außerdem immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten.

Auch das ZDF-"Politbarometer" sah die SPD in der Sonntagsfrage zuletzt deutlich vor der Union.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.