Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 25 Minuten

Polens Staatschef nach Kapitol-Sturm: 'Innere Angelegenheit' der USA

·Lesedauer: 1 Min.

WARSCHAU (dpa-AFX) - Nach dem Sturm von Anhängern des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump auf das Kapitol in Washington hat Polens Präsident Andrzej Duda die Ereignisse als "innere Angelegenheit der Vereinigten Staaten" bezeichnet. Die USA seien eine Demokratie und ein Rechtsstaat, schrieb Duda am Donnerstag auf Twitter. Die Macht hänge vom Wählerwillen ab, und über die Sicherheit des Staates und seiner Bürger würden die dazu berufenen Dienste wachen. "Polen glaubt an die Kraft der amerikanischen Demokratie."

Am Mittwoch waren Proteste wütender Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump in der Hauptstadt Washington eskaliert und hatten das politische Zentrum der USA zeitweise in beispielloses Chaos gestürzt. Bei den Ausschreitungen kamen nach Angaben der Polizei vier Menschen ums Leben. Zahlreiche europäische Spitzenpolitiker äußerten sich schockiert über die Ereignisse in Washington und verurteilten die Gewalt. Polens nationalkonservative Führung hat aus ihrer Bewunderung für Trump nie einen Hehl gemacht.