Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    28.767,43
    +135,98 (+0,47%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    26.945,57
    -3,42 (-0,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    669,47
    +59,48 (+9,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     
  • S&P 500

    3.841,47
    -11,60 (-0,30%)
     

Polens Regierung will mit Anerkennung von Bidens Sieg noch warten

·Lesedauer: 1 Min.

WARSCHAU (dpa-AFX) - Polens Regierung will mit der Anerkennung von Joe Biden als künftigem US-Präsidenten noch warten. "Das hängt von der Entwicklung der politischen und juristischen Situation in den USA selbst ab", sagte Außenminister Zbigniew Rau am Dienstag dem Sender Polskie Radio auf die Frage, wann sein Ministerium den Sieg Bidens anerkennen werde. Es gebe zwei Schlüsseldaten, sagte Rau weiter. Das eine sei der 14. Dezember, wenn das Wahlleute-Gremium zusammentrete. Das andere seien Gerichtsurteile, die über die Gültigkeit der Wahl entscheiden könnten. "Das kann bis zum 20. Januar andauern." An diesem Tag soll Biden vereidigt werden.

Polens nationalkonservative PiS-Regierung und der aus ihren Reihen stammende Präsident Andrzej Duda haben aus ihrer Bewunderung für Donald Trump nie einen Hehl gemacht. Nachdem führende US-Fernsehsender am 7. November Biden zum Wahlsieger erklärt hatten, gratulierte Duda dem Demokraten "zu einer erfolgreichen Wahlkampagne" - aber nicht zu seinem Sieg.