Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 7 Minuten

Playoffs? Das sagen Kahn und Watzke

Vorstandsboss Oliver Kahn von Rekordmeister Bayern München hat erneut Playoffs für die Bundesliga als Kampf gegen die Langweile im Titelrennen ins Gespräch gebracht.

Es solle keine „Denkverbote“ geben, sagte Kahn der Sport Bild.

"Wir dürfen nicht vergessen, den Nachwuchs weiterhin für den Fußball zu begeistern, daher müssen wir für alle Möglichkeiten offen bleiben", erläuterte der Ex-Nationalspieler: "Grundsätzlich muss man bei allen Gedankenspielen aber immer das Interesse aller Fans ins Zentrum stellen."

Watzke will Playoffs nicht grundsätzlich ausschließen

Auch Hans-Joachim Watzke will Playoffs mittelfristig nicht grundsätzlich ausschließen.

„Ich finde nach wie vor, dass die Meisterschaft nach 34 Spieltagen die vernünftigste, die fairste Lösung ist. Der Fußball entwickelt sich aber immer mehr in die Richtung Event“, sagte der Aufsichtsvorsitzende der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Er fuhr fort: „Wenn die Bayern noch weitere fünfmal in Serie Meister werden und die ganze Liga und die Bayern selbst sagen, dass es uns in Deutschland schwächt, wenn wir weiter nach dem gegenwärtigen Modus verfahren, dann muss man vielleicht darüber diskutieren.“

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga