Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 7 Minute

Mein Plan, wie ich im Jahr 2022 aus 5 Pfund pro Tag ein passives Einkommen mache

·Lesedauer: 3 Min.
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation

Ich habe derzeit Investitionen in verschiedene Töpfe aufgeteilt. Einige davon sind so angelegt, dass sie mir ein passives Einkommen verschaffen und wenig Zeit in Anspruch nehmen. Wenn ich meine Investitionen in passive Einkommen von Grund auf neu beginnen würde, würde ich im Jahr 2022 folgendermaßen vorgehen.

Zuerst würde ich mich für eine Investitionssumme entscheiden und festlegen, was ich damit erreichen möchte. Wie viel möchte ich zum Beispiel und wie oft möchte ich Einkommenszahlungen erhalten? Außerdem würde ich einen realistischen Betrag investieren, den ich nicht für andere Ausgaben oder zum Sparen benötige.

Es ist möglich, schon mit 5 Pfund pro Tag ein passives Einkommen aus Aktien und Wertpapieren zu erzielen. Das ist ein relativ kleiner Betrag, der sich im Laufe der Jahre summieren kann. Zum Beispiel entsprechen 5 GBP pro Tag 1.825 GBP pro Jahr und 9.125 GBP über fünf Jahre. Auch die Mindestinvestitionen haben sich im Laufe der Jahre verändert. Heute kann ich bei vielen Brokern in Bruchteile von Aktien investieren. Das bedeutet, dass ich schon mit einer relativ kleinen Summe Aktien kaufen kann. Aber natürlich wären 5 GBP nur mein Ausgangspunkt und je mehr ich investiere, desto mehr Einkommen erhoffe ich mir.

Passives Einkommen aus Dividendenaktien

Das Einkommen, das ich erziele, hängt auch sehr stark von meinem Ziel ab. Wenn ich jedes Jahr ein passives Einkommen erzielen möchte, würde ich in Dividendenaktien investieren. Viele Unternehmen schütten einen Teil der Gewinne in Form von Dividenden an die Aktionäre aus. Beim Investieren in Dividendenaktien gibt es ein paar Punkte zu beachten. Jedes Unternehmen bietet eine andere Dividendenrendite. Das ist der Prozentsatz des Aktienkurses, den das Unternehmen jedes Jahr ausschüttet. Die Dividende eines Unternehmens wird in der Regel aus den Gewinnen gezahlt. Daher können die Dividendenzahlungen schwanken. Da sich auch die Aktienkurse nach oben und unten bewegen, kann sich die Dividendenrendite häufig ändern.

Derzeit bieten die größten börsennotierten Unternehmen im FTSE 100 in Großbritannien eine Dividendenrendite von etwa 3,5 %. Da dies aber nur ein Durchschnittswert ist, gibt es einige Unternehmen, die mehr als das Doppelte bieten. Ich konzentriere mich darauf, Dividendenaktien zu finden, die eine Rendite von über 6 % bieten (und damit die Inflation schlagen). Derzeit haben nur 13 % der Unternehmen im FTSE 100 eine Rendite von über 6 %, also muss ich einige Hausaufgaben machen, um sie zu finden und zu recherchieren.

Aber die Dividendenrendite ist nicht die einzige Komponente, auf die ich achten würde. Ich würde mir Unternehmen aussuchen, die die besten Chancen haben, mir regelmäßig ein passives Einkommen zu bieten. Das heißt, Unternehmen mit verlässlichen Ausschüttungen. Am liebsten wäre es mir auch, wenn die Dividendenzahlungen jedes Jahr steigen würden. Ich vermute, dass die allerbesten Unternehmen auch eine gute Erfolgsbilanz bei der Zahlung von Dividenden über viele Jahre hinweg vorweisen können.

Top-Auswahl für 2022

Wenn ich alle diese Kriterien erfülle, wird meine Beobachtungsliste sehr eng. Zu den Unternehmen, die diese Kriterien erfüllen, gehören BHP Group, British American Tobacco, Phoenix Group, Rio Tinto und Aviva. Im Durchschnitt haben diese fünf Unternehmen eine Dividendenrendite von 7,8 %. Meiner Meinung nach ist das ziemlich gut.

Aber ein Wort der Warnung. Dividenden sind nicht garantiert und die Unternehmen können sie jederzeit aussetzen oder kürzen. Auf dem Höhepunkt der Pandemie-Panik im März 2020 setzten viele Unternehmen die Dividendenausschüttung wegen der Unsicherheit über ihre Gewinne aus. Gelegentlich werden zusätzliche oder Sonderdividenden aus dem überschüssigen Cashflow gezahlt. Auch diese sind nicht garantiert und hängen von den Gewinnen der Unternehmen ab.

Insgesamt würde ich sagen, dass Dividenden aus Aktien und Anteilen bei sorgfältiger Auswahl ein wunderbares passives Einkommen darstellen können. In diesem Sinne bereite ich meine Töpfe für 2022 vor.

Der Artikel Mein Plan, wie ich im Jahr 2022 aus 5 Pfund pro Tag ein passives Einkommen mache ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Harshil Patel auf Englisch verfasst und am 01.01.2022 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat British American Tobacco empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.