Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.395,20
    -542,69 (-1,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Mein Plan für den Crash an der Börse

·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Die Märkte waren letzte Woche frenetisch. Viele Investoren fühlen sich durch die Aktienkursbewegungen zunehmend hibbelig. Niemand weiß, wie sich die Börse in Zukunft entwickeln wird. Aber ich habe einen Plan, wie ich auf einen Crash an der Börse reagiere, wann auch immer er kommen mag.

Hier sind die wichtigsten Elemente meines Crash-Plans.

Sei vorbereitet

Wenn ein Crash an der Börse kommt, möchte ich vielleicht mehr Geld investieren. Aber das Zeitfenster zum Handeln kann kurz sein. Im März letzten Jahres zum Beispiel sind viele Aktien abgestürzt, haben sich aber innerhalb weniger Tage wieder erholt. Ich hatte ein Auge auf Howden Joinery geworfen, aber innerhalb weniger Tage nach dem Absturz ging es wieder schnell nach oben.

Ich finde es also hilfreich, eine Watchlist mit Aktien zu haben, die ich attraktiv finde. Auf diese Weise weiß ich sofort, worauf ich mein Augenmerk richten muss, wenn die Börse abtaucht.

Zum Beispiel ist Unilever ein Unternehmen auf meiner Watchlist. Wenn es mit der Börse fallen würde, würde ich in Betracht ziehen, mehr davon in mein Portfolio aufzunehmen. Es besteht das Risiko, dass ein wirtschaftlicher Abschwung die Verbraucher dazu zwingt, Premiummarken zu meiden, was die Gewinne von Unilever schmälert. Langfristig sehe ich jedoch ein starkes Potenzial im diversifizierten Portfolio und seinem Engagement in den Schwellenländern.

Ruhig bleiben

Selbst ein Wackeln der Aktienkurse kann vielen Investoren den Magen umdrehen. Ein Crash an der Börse kann Panik auslösen. Panik führt zu schlechten Entscheidungen.

Wenn es an den Märkten turbulent zugeht, kann ich mit einem ruhigen Kopf rational und logisch reagieren. Letztes Jahr zum Beispiel, als Exxon abstürzte, dachte ich darüber nach, meine Position zu reduzieren. Als der Ölpreis sank, sah ich zu, wie die Aktien in nur wenigen Monaten die Hälfte ihres Wertes verloren. Aber ich betrachtete meine Investitionsthese über Exxon und entschied, dass sie immer noch stimmte. Ich blieb ruhig und verkaufte nicht.

Es gibt immer noch Risiken: Die Ölpreise könnten wieder fallen, zum Beispiel. Aber ruhig zu bleiben, hilft mir, mich auf meine Investitionen zu konzentrieren und solche Risiken einzuschätzen.

Fokus auf Qualität

Börsencrashs sind von Zeit zu Zeit unvermeidlich, genau wie Blasen an der Börse. Ich verbringe nicht viel Zeit mit dem Versuch, den Markt zu timen. Stattdessen versuche ich, mich darauf zu konzentrieren, Unternehmen zu identifizieren, deren Fähigkeit, Cash zu generieren, einen Absturz ihres Aktienkurses wahrscheinlich überleben wird.

Zum Beispiel hat Safestore eine starke Marke und ein einfaches Geschäftsmodell. Es könnte von steigenden Wohnkosten profitieren, wenn Menschen, die in kleinere Wohnungen ziehen, ihr Hab und Gut woanders lagern. Aber selbst mit diesen Eigenschaften könnte der Aktienkurs von einem Börsencrash erschüttert werden. Ich würde auch Risiken abwägen, wie z. B. die wachsende Konkurrenz, die Druck auf die Gewinnmargen ausübt.

Unabhängig von der allgemeinen Entwicklung der Börse würde ich den Kauf eines Unternehmens wie Safestore in Betracht ziehen. Wenn überhaupt, würde ein Crash, der den Preis nach unten drückt, es für mich nur noch attraktiver machen.

Diversifiziert bleiben

Ein wichtiger Teil meines Risikomanagement-Ansatzes ist es, mein Engagement in einer bestimmten Aktie oder einem bestimmten Sektor zu begrenzen.

Manchmal kann das frustrierend sein. Ich verpasse die zusätzlichen Renditen einer Aktie oder eines Sektors, der gerade heiß ist. Aber ein Crash an der Börse erinnert mich genau daran, warum ich mich für eine diversifizierte Strategie entscheide.

Indem ich eine Reihe von Unternehmen aus verschiedenen Branchen halte, achte ich weniger auf wilde Ausschläge eines Aktienkurses. Das hilft mir, besser zu schlafen..

Der Artikel Mein Plan für den Crash an der Börse ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christopher Ruane auf Englisch verfasst und am 13.05.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Howden Joinery Group und Unilever empfohlen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.