Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 39 Minuten
  • Nikkei 225

    26.686,79
    +139,74 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    28.763,35
    -639,45 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    673,01
    +430,33 (+177,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     
  • S&P 500

    4.008,01
    -15,88 (-0,39%)
     

Pinterest-Aktie: Kann sie wirklich aus 200.000 Euro eine Million machen?

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) für das Ziel, 1 Million Euro zu erreichen, in Erwägung ziehen? Ich bin mir sicher, einige Investoren neigen eher dazu, die Aktie zu meiden. Mit 200.000 Euro, so einer meiner US-Fool-Kollegen, soll diese Chance jedoch möglich sein.

Natürlich hat der Fool gute Gründe. Und die wollen wir uns etwas näher ansehen. Trotzdem hieße das, dass man mit einem hohen Einsatz von 200.000 Euro (oder, im Original, US-Dollar) in die Pinterest-Aktie die Marke von einer Million erreichen soll.

Blicken wir heute auf die Gründe und die Chance. Im Endeffekt skizziert mein Foolisher Kollege hier eine Ver-5-fachung. Im Zweifel gilt, dass auch eine Investition von 1.000 Euro 5.000 Euro machen könnte. Bei einem Chance-Risiko-Verhältnis, das beides besitzt, ist das womöglich der bessere Ansatz.

Pinterest-Aktie: Mit 200.000 Euro zur Million?

Ob die Pinterest-Aktie aus 200.000 Euro eine Million machen kann, das soll uns nicht weiter beschäftigen. Es geht uns primär darum, ob es eine gute Chance auf eine Verfünffachung geben kann. Historisch jedenfalls hat die Aktie bereits ein solches Kursniveau erreicht. Bloß, dass sie inzwischen eben um ca. 80 % eingebrochen ist. Aber jetzt geht es ans Eingemachte: die unternehmensorientierte Investitionsthese.

Wie der US-Fool weiter skizziert, gibt es kurzfristige Probleme. Zum Beispiel, dass Apple bei seiner Datenschutzanpassungen im eigenen Betriebssystem iOS zukünftig eine Barriere darstellt. Auch die Nutzerentwicklung lahmte in der Zeit nach der Pandemie. Die monatlich aktiven Nutzer sind inzwischen von 478 Mio. auf 433 Mio. zurückgegangen. Probleme in der Wachstumsgeschichte oder nur ein kurzfristiger Rückgang? In Anbetracht der Schlagzeile tendiert mein Fool-Kollege eher zur Chance.

Auch das hat einen klaren Grund. So würde die Pinterest-Aktie ihre Werbekunden dazu bekommen, immer mehr für das Werben auf der Plattform zu bezahlen. Trotz rückläufiger Nutzerzahlen sei der durchschnittliche Umsatz je globalem Nutzer um 28 % gewachsen. Im europäischen Raum hingegen lag das Plus bei 40 %, was zeigt: Attraktivität beim Werben ist weiterhin gegeben. Das sei die Basis, um sich langfristig konsequent für weiteres Wachstum zu positionieren.

Ein wichtiger Indikator

Bei der Pinterest-Aktie gibt es wirklich eine Menge, das man beachten sollte. Für eine Ver-5-fachung gibt es viele Möglichkeiten. Zum Beispiel, dass es sinnvolle Optionen im Onlinehandel gibt. Aber entscheidend ist, dass die Plattform noch relevant ist und bei der Vermarktung sogar ein überproportionales Wachstum zeigt. Und das eben in einer Phase, in der die Nutzerentwicklung zumindest temporär etwas schwieriger ist.

Das kann eine Basis sein, um aus 200.000 US-Dollar eine Million zu machen. Oder, dass sich die Aktie verfünffacht. Trotzdem gibt es Risiken, die man beachten sollte. Aber die auch bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von unter 25 eingepreist sein können.

Der Artikel Pinterest-Aktie: Kann sie wirklich aus 200.000 Euro eine Million machen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Pinterest und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.