Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    28.942,14
    -280,63 (-0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    33.999,04
    +18,72 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    23.141,65
    -125,15 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    558,74
    +1,01 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.965,34
    +27,22 (+0,21%)
     
  • S&P 500

    4.283,74
    +9,70 (+0,23%)
     

Photon Energy startet Bau des zweiten von 32 MWp an für dieses Jahr geplanten Solarprojekten in Rumänien

Emittent / Herausgeber: Photon Energy NV / Schlagwort(e): Expansion
13.07.2022 / 10:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Photon Energy startet Bau des zweiten von 32 MWp an für dieses Jahr geplanten Solarprojekten in Rumänien

  • Photon Energy setzt seinen Vorstoß in Rumänien fort und beginnt mit dem Bau seines zweiten PV-Kraftwerks in diesem strategischen CEE-Markt. Das Kraftwerk wird eine Erzeugungskapazität von 4,7 MWp haben und voraussichtlich rund 6,8 GWh erneuerbare Energie pro Jahr erzeugen.

  • Das Unternehmen plant, bis Ende 2022 eine Erzeugungskapazität von insgesamt 32 MWp im Land hinzuzufügen, wodurch sich sein Gesamtportfolio auf über 120 MWp erhöhen wird. Erst kürzlich hat das Unternehmen mit dem Bau seines ersten rumänischen Kraftwerks in der Nähe von Șiria begonnen, das eine Erzeugungskapazität von 5,7 MWp hat.

  • Nach seiner Fertigstellung wird dieses zweite PV-Kraftwerk das IPP-Portfolio von Photon Energy auf 90 Kraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 102,3 MWp erweitern. Mit einer Gesamtkapazität von über 90 MWp wird sauberer Strom direkt auf dem Energiemarkt verkauft.

 

Amsterdam/Bukarest – 13. Juli 2022 – Photon Energy N.V. (WSE&PSE: PEN, FSX: A1T9KW) (‘Photon Energy’, ‘Photon Energy Group’ oder das 'Unternehmen') gibt bekannt, dass es den Bau seines zweiten rumänischen PV-Kraftwerks mit einer Erzeugungskapazität von 4,7 MWp begonnen hat. Hocheffiziente bifaziale Solarmodule, die auf einachsigen Trackern montiert sind, werden jährlich rund 6,8 GWh erneuerbare Energie in das Netz von Distribuție Energie Electrică Romania einspeisen, die auf dem Energiemarkt auf Merchant-Basis verkauft wird, d. h. ohne jegliche Unterstützung oder einen Stromabnahmevertrag mit einem Energieabnehmer. Das neue Kraftwerk soll im vierten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Rumänien, einem unserer wichtigsten CEE-Märkte, weiter Fuß fassen und unsere Wachstumsstrategie, wie in unserer Finanzprognose 2022 angekündigt, umsetzen können", sagte Georg Hotar, CEO der Photon Energy Group. „Das Kraftwerk in Aiud ist ein weiterer wichtiger Schritt in unseren Bemühungen, bis Ende 2022 eine Gesamtkapazität von rund 32 MWp in Rumänien in Betrieb zu nehmen. Allein diese neuen Anlagen werden unser IPP-Portfolio (Independent Power Producer) bis Ende des Jahres auf über 120 MWp erweitern.“

Das in der Nähe von Aiud im rumänischen Bezirk Alba gelegene Kraftwerk wird sich über 6,6 Hektar Grünfläche erstrecken und mit rund 8.700 Solarzellen ausgestattet sein.

Nach der Inbetriebnahme dieser Anlage wird das Unternehmen 90 Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 102,3 MWp in seinem IPP-Portfolio besitzen und betreiben. Insgesamt 90 MWp werden subventionsfreien sauberen Strom direkt auf dem Energiemarkt verkaufen.

Derzeit entwickelt das Unternehmen PV-Projekte in Rumänien mit einer Gesamtkapazität von 236 MWp, von denen sich 115 MWp in einem fortgeschrittenen Stadium der Entwicklung befinden.

Eigentümer und Betreiber des Kraftwerks wird die Holloway Solar S.R.L. sein, eine Zweckgesellschaft, die sich vollständig im Besitz der Photon Energy Group befindet.

Das Unternehmen entwickelt derzeit PV-Großprojekte mit einer Gesamtkapazität von über 790 MWp in seinen wichtigsten CEE-Märkten und Australien, darunter 236 MWp in Rumänien. Die verbleibende Projektentwicklungspipeline in Rumänien soll in den Jahren 2023 und 2024 gebaut und in Betrieb genommen werden. Damit wird der rumänische Markt wesentlich zum Ziel des Unternehmens beitragen, sein IPP-Portfolio bis Ende 2024 auf mindestens 600 MWp weltweit zu erweitern.

Auf der Grundlage der Energiepreisprognosen für den Rest des Jahres 2022 bestätigt das Unternehmen seine Finanzprognose für den konsolidierten Umsatz im Jahr 2022, der von 36,4 Mio. Euro im Jahr 2021 auf 65,0 Mio. Euro erhöht wird, was einem Anstieg von 78,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und zu einem Anstieg des EBITDA von 9,6 Mio. Euro im Jahr 2021 auf 18,0 Mio. Euro führt (+87,8 % gegenüber dem Vorjahr).

 

Über die Photon Energy Group – photonenergy.com

Die Photon Energy Group bietet weltweit Lösungen für Solarenergie und sauberes Wasser an. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat Photon Energy Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von über 100 MWp gebaut und in Betrieb genommen und verfügt über Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 91,9 MWp in ihrem eigenen Portfolio. Derzeit entwickelt Photon Energy Projekte mit einer Gesamtleistung von 791,2 MWp in Australien, Ungarn, Polen und Rumänien und bietet Betriebs- und Wartungsdienstleistungen für über 330 MWp weltweit an. Der zweite große Geschäftsbereich der Gruppe, Photon Water, bietet Lösungen für sauberes Wasser, einschließlich Aufbereitungs- und Sanierungsdienstleistungen sowie die Entwicklung und Verwaltung von Brunnen und anderen Wasserressourcen. Photon Energy N.V., die Holdinggesellschaft der Photon Energy Group, ist an den Börsen von Warschau, Prag und Frankfurt notiert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Amsterdam, mit Niederlassungen in ganz Europa und in Australien.

 

Medienkontakt          
Martin Kysly

Head of Marketing and Corporate Communications
Tel.: +420 774 810 670
E-Mail: martin.kysly@photonenergy.com

Kontakt für Investoren
Emeline Parry

Investor Relations & Sustainability Manager
Tel.: +420 702 206 574
E-Mail: emeline.parry@photonenergy.com

 

 

 

 


Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.