Werbung
Deutsche Märkte schließen in 19 Minuten
  • DAX

    18.758,59
    +224,03 (+1,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.045,76
    +69,63 (+1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    40.051,30
    +297,55 (+0,75%)
     
  • Gold

    2.413,90
    -8,00 (-0,33%)
     
  • EUR/USD

    1,0912
    +0,0043 (+0,39%)
     
  • Bitcoin EUR

    53.095,93
    +124,91 (+0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.207,65
    +9,08 (+0,77%)
     
  • Öl (Brent)

    83,12
    +0,50 (+0,61%)
     
  • MDAX

    25.910,45
    +162,26 (+0,63%)
     
  • TecDAX

    3.412,11
    +17,30 (+0,51%)
     
  • SDAX

    14.700,86
    +33,04 (+0,23%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.250,41
    +27,07 (+0,33%)
     
  • CAC 40

    7.726,70
    +99,57 (+1,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.498,22
    +214,82 (+1,17%)
     

Bale taucht in Video-Golfspiel auf

Bale taucht in Video-Golfspiel auf
Bale taucht in Video-Golfspiel auf

Der ehemalige walisische Fußball-Star Gareth Bale hat bekanntlich eine Leidenschaft für Golf - und wird nun zu einem spielbaren Charakter im bekannten Videospiel „PGA Tour 2k23″. Entsprechende Ausschnitte zeigte der 34-Jährige auf seinem Instagram-Profil. Das Videospiel beinhaltet zudem einen von ihm individuell gestalteten Kurs, genannt „The Elevens Club“.

Bale hatte im Januar diesen Jahres seine Fußballer-Karriere in der MLS beendet. Der ehemalige walisische Nationalmannschaftskapitän hatte schon in seiner Zeit bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid, mit dem er gleich fünfmal die Champions League gewann, mit seiner Vorliebe für Golf für Kritik gesorgt.

Insbesondere im Jahr 2019, als er mit einer walisischen Flagge feierte, auf der stand: „Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge.“

Bale wechselte 2013 für einen damaligen Weltrekordvertrag im Wert von 100 Millionen Euro zu Real, führte zudem sein Heimatland Wales ins Halbfinale der EM 2016 und beim letztjährigen Turnier in Katar zur ersten Weltmeisterschaft seit 1958. Mit 111 Länderspielen ist er walisischer Rekordspieler, auch seine 41 Länderspieltore bedeuten eine Bestmarke.