Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 2 Minuten
  • DAX

    15.235,08
    +20,08 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.965,43
    +3,53 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • Gold

    1.729,60
    -3,10 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1891
    -0,0027 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    52.752,91
    +1.855,44 (+3,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.331,03
    +36,44 (+2,82%)
     
  • Öl (Brent)

    60,00
    +0,30 (+0,50%)
     
  • MDAX

    32.633,77
    +161,27 (+0,50%)
     
  • TecDAX

    3.468,49
    +14,74 (+0,43%)
     
  • SDAX

    15.671,93
    +74,08 (+0,47%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.880,53
    -8,59 (-0,12%)
     
  • CAC 40

    6.176,08
    +14,40 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     

Pfeiffer Vacuum mit vorsichtigem Ausblick

·Lesedauer: 1 Min.

ASSLAR (dpa-AFX) - Der Vakuumpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum <DE0006916604> ist angesichts weiterer Unsicherheiten beim Ausblick auf das neue Jahr vorsichtig. Der Umsatz soll um mehr als 5 Prozent zulegen, die operative Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern höher liegen als im Vorjahr, wie der SDax <DE0009653386>-Konzern am Donnerstag in Aßlar mitteilte. Analysten hatten zuvor ein Umsatzplus von rund 6 Prozent auf dem Zettel. Bei der Marge kalkulierten Experten mit einem Wert von 10,3 Prozent nach 7,3 Prozent im Vorjahr. Pfeiffer will im zweiten Halbjahr mehr Geld in Forschung und Entwicklung stecken, um das Wachstum anzukurbeln. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr spürbar unter der Corona-Pandemie gelitten, der Nettogewinn ging um ein gutes Drittel auf 31,6 Millionen Euro zurück. Pfeiffer sprach aber nun von einer starken Nachfrage zu Jahresbeginn.