Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    12.547,23
    +146,03 (+1,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.402,49
    +42,66 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    30.967,82
    -129,44 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.763,40
    -0,50 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0225
    -0,0045 (-0,44%)
     
  • BTC-EUR

    19.741,04
    +335,54 (+1,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    437,82
    -2,20 (-0,50%)
     
  • Öl (Brent)

    99,94
    +0,44 (+0,44%)
     
  • MDAX

    24.882,78
    +247,78 (+1,01%)
     
  • TecDAX

    2.892,46
    +44,81 (+1,57%)
     
  • SDAX

    11.746,21
    +169,21 (+1,46%)
     
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • FTSE 100

    7.129,60
    +104,13 (+1,48%)
     
  • CAC 40

    5.865,27
    +70,31 (+1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.322,24
    +194,39 (+1,75%)
     

Personalmangel: Swiss streicht mehrere Flüge nach Deutschland

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Lufthansa <DE0008232125>-Tochter Swiss streicht wegen Personalmangels im eigenen Haus und bei Boden- und Flughafendienstleistern mehrere Flüge nach Deutschland. Unter anderem werden die fünf im Sommerflugplan stehenden wöchentlichen Verbindungen zwischen Nürnberg und Zürich von Juli bis Oktober ganz gestrichen, wie ein Sprecher am Dienstag sagte. Zuerst hatte die Zeitung "Blick" über die Streichungen berichtet.

Im Juli und August verringert die Swiss die Verbindungen zwischen Berlin und Zürich von 48 auf 44, zwischen Stuttgart und Zürich von 13 auf 10 und zwischen Dresden und Zürich von 6 auf 5. Auch auf der Langstrecke zwischen Zürich und San Francisco wird wöchentlich eine Verbindung gestrichen. Betroffen seien zwei Prozent der Passagiere.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.