Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    41.008,66
    -791,49 (-1,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

Personalis, Inc., veröffentlicht neue Daten zu dem neuartigen zusammengesetzten Biomarker NEOPS™ für die Prognostizierung des Ansprechens auf eine Krebsimmuntherapie bei Patienten mit einem Melanom im Spätstadium

·Lesedauer: 4 Min.

MENLO PARK, Kalifornien (USA), August 03, 2021--(BUSINESS WIRE)--Personalis, Inc. (Nasdaq: PSNL), ein führendes Unternehmen im Bereich der translationalen Genomik und Krebsdiagnostik, hat heute die Publikation einer Studie zur„Vorhersage des Ansprechens auf eine Immuntherapie bei einem Melanom durch die kombinierte Modellierung der Neoantigenbelastung und immunvermittelter Abwehrmechanismen"(Prediction of immunotherapy response in melanoma through combined modeling of neoantigen burden and immune-related resistance mechanisms)(1) in der von der American Association for Cancer Research herausgegebenen Fachzeitschrift Clinical Cancer Research bekannt gegeben.

In der Studie wird ausführlich über die Entwicklung des Neoantigen Presentation Score (NEOPS™) durch Personalis berichtet. Dabei handelt es sich um einen neuartigen zusammengesetzten Biomarker für die Prognostizierung des Ansprechens auf eine Krebsimmuntherapie. NEOPS wird durch umfassende immungenomische Profile aus der NeXT-Plattform von Personalis unterstützt und modelliert gleichzeitig sowohl die Neoantigenbelastung als auch immunvermittelte Abwehrmechanismen, wodurch das Ansprechen auf eine Immuntherapie bei einer Kohorte von Patienten mit einem Melanom im Spätstadium besser vorausgesagt werden kann. In dieser Studie erwies sich die Prognosefähigkeit von NEOPS bezüglich des therapeutischen Ansprechens denn auch als besser als jene von anderen Einzelanalyten oder in der Erprobung befindlichen Biomarkern, einschließlich der Tumormutationslast. Die Leistung dieses zusammengesetzten Biomarkers wurde zunächst an einer Kohorte von Patienten mit einem Melanom im Spätstadium geprüft, die sich einer Therapie mit Immuncheckpoint-Inhibitoren unterzogen, und danach wurde sie anhand eines unabhängigen Datensatzes von ähnlich behandelten Patienten mit einem Melanom im Spätstadium validiert.

„Angesichts des unterschiedlichen Ansprechens auf Immuntherapien sowie der möglichen Toxizitäten im Zusammenhang mit der Behandlung benötigen wir verbesserte Ansätze mit Biomarkern zur besseren Vorhersage, welche Patienten auf die Therapie ansprechen dürften", so Dr. med. Richard Chen, CMO von Personalis. „Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich integrative, multiomische Biomarker wie NEOPS besser zur Vorhersage des Ansprechens eignen als einfachere Ansätze mit Einzelanalyten, besonders im Bereich der neuen Krebstherapien, bei denen die dem Ansprechen zugrunde liegenden biologischen Mechanismen hochkomplex sind. Wir haben das Gefühl, dass NEOPS und andere zusammengesetzte Biomarker sehr wichtige Werkzeuge für die Präzisionsonkologie sein werden."

In NEOPS kommt Technologie zum Einsatz, die Personalis seit 2015 entwickelt, um Neoantigene besser vorauszusagen und die damit zusammenhängenden Fluchtmechanismen wie HLA LOH zu identifizieren. Unsere Plattform ImmunoID NeXT und die klinischen NeXT-Dx-Tests machen diese fortschrittlichen Fähigkeiten wie mit NEOPS für Forschungsarbeiten und klinische Studien durch pharmazeutische Wissenschaftler und Kliniker verfügbar, und weitere klinische Studien an anderen Tumorarten sind bereits in Planung.

Über Personalis, Inc.

Personalis, Inc., ist ein führendes Unternehmen im Bereich der fortschrittlichen Krebsgenomik, welche die nächste Generation von Therapeutika und Diagnostika mit hoher Präzision für Krebserkrankungen ermöglicht. Die NeXT Platform™ von Personalis wurde so konzipiert, dass sie an die komplexen und sich weiterentwickelnden Kenntnisse von Krebserkrankungen angepasst werden und biopharmazeutischen Kunden sowie Klinikern Informationen über alle der rund 20.000 menschlichen Gene und das Immunsystem aus einer einzigen Gewebeprobe zur Verfügung stellen kann. Im Bereich der Populationssequenzierung betreibt Personalis eines der größten Sequenzierlaboratorien weltweit und ist derzeit der einzige Sequenzieranbieter für das Million Veteran Program des US-amerikanischen Kriegsveteranenministeriums (VA MVP). Um die Krebs- und Populationssequenzierung zu ermöglichen, ist das klinische Labor von Personalis mit einem Schwerpunkt auf klinische Präzision, Qualität, Big Data, große Maßstäbe und Effizienz aufgebaut. Das Labor richtet sich nach den GxP-Leitlinien und ist CLIA’88-zertifiziert und CAP-akkreditiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.personalis.com, und indem Sie Personalis auf Twitter folgen (@PersonalisInc).

Zukunftsgerichtete Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Ereignisse beziehen, sind „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der US-Wertpapiergesetze, einschließlich Aussagen, die sich auf Eigenschaften oder Vorteile von NEOPS oder der NeXT Platform von Personalis, die Geschäftschancen, die Unternehmensführung, die Pläne und Visionen oder das Wachstum des Unternehmens oder auf andere zukünftige Ereignisse beziehen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Ungewissheiten, einschließlich solcher, die sich auf die COVID-19-Pandemie beziehen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den antizipierten Ergebnissen oder Erwartungen abweichen, die in solchen Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Faktoren, welche die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich beeinflussen könnten, finden sich in den von Personalis bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Unterlagen, einschließlich der jüngsten Berichte von Personalis auf den Formularen 8-K, 10-K und 10-Q, und sind dort u. a. unter der Überschrift „Risikofaktoren" aufgeführt. Personalis lehnt jede Verpflichtung zur Aktualisierung solcher zukunftsgerichteten Aussagen ab.

(1) Clin Cancer Res. 1. August 2021, (27), (15), 4265–4276; DOI: 10.1158/1078-0432.CCR-20-4314

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210803005496/de/

Contacts

Ansprechpartnerin für Anlegerpflege bei Personalis:
Caroline Corner
investors@personalis.com
415 202 5678

Ansprechpartnerin für Medienvertreter bei Personalis:
Jennifer Havlek
pr@personalis.com
www.personalis.com
650 752 1300

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.