Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 47 Minuten

Per Gleitschirm nach Europa: Migrant überwindet fliegend den Grenzzaun in Melilla

Die spanischen Behörden fahnden nach einem Migranten, der mit einem Gleitschirm über den Grenzzaun von Marokko in die spanische Enklave Melilla geflogen ist. Patrouillen der spanischen Guardia Civil machten sich auf die Suche nach dem Migranten, vergeblich.

Spanien und Marokko trennt auf afrikanischem Gebiet ein sechs Meter hoher Grenzzaun, um illegale Einwanderung auf europäisches Gebiet zu verhindern.

Am Grenzzaun von Melilla starben im Juni 23 Menschen, als Hunderte Migranten zugleich versuchten, den Grenzzaun gewaltsam zu überwinden. Die marokkanische Polizei setzte Tränengas ein und schlug mit Schlagstöcken auf die Männer ein, aber auch den spanischen Behörden wird vorgeworfen, Migranten unrechtmäßig nach Marokko zurückgedrängt zu haben, was gegen internationales Asylrecht verstößt.

Mehrere Untersuchungen des Vorfalls im Juni ergaben, dass einige der Todesfälle auf spanischem Boden stattgefunden haben könnten, was Spaniens Innenminister Fernando Grande-Marlaska wiederholt bestritten hat.