Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1650
    -0,0029 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    11.621,49
    +28,43 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

PepsiCo: Mit Mac’n’Cheese zu höheren Dividenden?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Es gibt viele Gründe, weshalb man als Foolisher Investor die Aktie von PepsiCo (WKN: 851995) lieben kann. So gehört beispielsweise eine inzwischen aristokratische und fast königliche Dividende zu dem US-Getränke- und Lebensmittelkonzern. PepsiCo erhöht schließlich seit 48 Jahren in Folge jedes Jahr die eigene Ausschüttung.

Allerdings ist das nicht alles: Nein, auch die Ausrichtung ist überaus defensiv und breit gestreut. PepsiCo besitzt ein Portfolio mit 22 Marken, die jedes Jahr über einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar verfügen. Neben den klassischen Getränkemarken wie PepsiCo sind das vor allem auch Snacks mit Namen wie Doritos oder Lays. Eine starke, defensive Ausrichtung.

Aber sollten Foolishe Investoren auch die Mac’n’Cheese aus dem Hause PepsiCo lieben? Offensichtlich schon. Der Chief Financial Officer spricht jetzt jedenfalls von einem starken Momentum bei diesem neuen Produkt. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen sollten. Und ob Mac’n’Chesse dem PepsiCo-Konzern sogar zu höheren Dividenden verhelfen kann.

PepsiCo: Mac’n’Cheese verkauft sich wie warme Semmeln!

Wie Hugh Johnston, der besagte CFO von PepsiCo, jetzt in einem Interview mit dem US-Nachrichtendienst Yahoo Finance verkündet hat, gehe das neue Produkt weg wie warme Semmeln (flying off the shelves war sein genauer Wortlaut). Das Unternehmen hat im Juli bekannt gegeben, in diesen neuen Produktzweig einzusteigen, der bislang von Kraft Heinz dominiert worden ist. Die Mac’n’Cheese gibt es allerdings erst seit ein paar Tagen.

Die beginnende Nachfrage scheint jedoch hoch zu sein: PepsiCo könne derzeit kaum die Nachfrage mit der eigenen Produktion decken, so der hochrangige Funktionär des US-Lebensmittelkonzerns. Jede Box, die produziert werde, sei sofort verkauft. Das Management werde entsprechend auf die hohe Nachfrage reagieren und die Produktionskapazitäten ausbauen. Man glaube, dass man mit diesem Produkt eine großartige, zündende Idee gehabt habe, die es jetzt zu monetarisieren gelte.

Mac’n’Cheese sind jedenfalls in den USA seit dem Ausbruch der COVID-19-Epidemie ein Verkaufsschlager. Entsprechend scheint PepsiCo hier den Zeitgeist getroffen zu haben. Trotzdem sollten Foolishe Investoren diese Meldung noch nicht überbewerten.

Ein bis jetzt kurzlebiges Produkt unter vielen

Die Mac’n’Cheese, die übrigens den Namen Cheetos tragen, mögen zwar jetzt auf eine hohe Nachfrage stoßen. Das Interesse vieler Verbraucher ist in Anbetracht der Neuheit des Produkts zudem groß. Allerdings sollten Foolishe Investoren natürlich abwarten, ob dieser Erfolg weiterhin anhalten wird. Jetzt bereits das 23. Produkt mit einem jährlichen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar im PepsiCo-Konzern auszurufen, das scheint jedenfalls noch verfrüht.

Wie auch immer: Positiv zu werten ist jedenfalls, dass PepsiCo es mit den Cheetos Mac’n’Cheese offensichtlich geschafft hat, den Zeitgeist zu treffen. Trotzdem gibt es Konkurrenzprodukte, wobei Kraft Heinz viele Jahre Verbrauchererfahrung mit dem eigenen Produkt vorweisen kann. Hier wird es spannend sein, ob PepsiCo dem Konkurrenten nachhaltig Marktanteile abluchsen kann.

Auch in Anbetracht der diversifizierten Produktstruktur sollten Foolishe Investoren bedenken, dass die neuen Mac’n’Cheese bloß ein Produkt unter vielen sind. Positiv zu werten ist jedoch, dass PepsiCo offensichtlich neue Kassenschlager auf den Markt bringen kann. Das zeigt, dass sich das Management hier nicht auf den bisherigen Marken und Verkaufsschlagern ausruht.

PepsiCo, Mac’n’Cheese und die Dividende

Keine Frage: Mac’n’Cheese könnte ein weiteres Zünglein an der Waage des operativen Wachstums sein. Wobei das Geschäftsjahr 2020 aufgrund eines schwächeren Geschäfts mit Unternehmenskunden insgesamt durchwachsen ist. Vielleicht wird das neue Nudel-Käse-Produkt hier ein kleines bisschen kompensatorisch wirken können. Der adeligen Dividende schaden wird dieses neue Produkt in jedem Fall nicht.

The post PepsiCo: Mit Mac’n’Cheese zu höheren Dividenden? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020