Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 10 Minute

Pentracor GmbH: Blutwäscheverfahren bei akutem Herzinfarkt und Covid-19 erfolgreich

DGAP-News: Pentracor GmbH / Schlagwort(e): Wissenschaftl. Publikation
Pentracor GmbH: Blutwäscheverfahren bei akutem Herzinfarkt und Covid-19 erfolgreich
03.05.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pentracor GmbH: Blutwäscheverfahren bei akutem Herzinfarkt und Covid-19 erfolgreich

Hennigsdorf, 3. Mai 2022 - Das von der Pentracor GmbH (Wandelanleihe ISIN: DE000A289XB9, WKN: A289XB) mit Sitz im brandenburgischen Hennigsdorf entwickelte und patentierte Blutwäscheverfahren CRP-Apherese macht es zum ersten Mal möglich, das pathologische Protein CRP in der klinischen Praxis schnell und effizient zu entfernen. Patienten profitieren enorm. Kliniken in Deutschland wenden die Therapie erfolgreich an. In einer Veröffentlichung in der renommierten Fachzeitschrift "Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin" vom 25. März 2022 nimmt Professor Dr. Michael Buerke, Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin der Marienkliniken in Siegen ausführlich Stellung zu neuen Erkenntnissen über das Protein CRP und den wertvollen medizinischen Nutzen der Therapie der CRP-Apherese.

Das C-reaktive Protein (CRP) ist ein sog. Akute-Phase-Protein. Diese Proteine treten im Rahmen von Gewebeschädigungen, akuten Entzündungen oder Schüben von chronischen Entzündungen als Teil der angeborenen Immunreaktion des Organismus innerhalb von 6 bis 48 Stunden vermehrt im Blut auf. Bislang war CRP der Medizin als zuverlässiger Marker und als Prognoseparameter von Entzündungsprozessen bekannt. Die medizinische Forschung belegt jedoch nach Professor Buerke seit etwa 2002 zunehmend: Bei überschießenden Immunreaktionen ist das CRP nicht nur als Auslöser der Makrophagen (Fresszellen) am Eliminieren von Krankheitserregern beteiligt. CRP sorgt ebenso für das unwiederbringliche Beseitigen sauerstoffverarmter, aber noch lebensfähiger Zellen. Diese Reaktion des Immunsystem scheint bei äußeren Wunden des Körpers sinnvoll. Im Falle von inneren Wunden, z. B. bei Herzinfarkt oder Schlaganfall, verursacht das CRP als aktives Entzündungsprotein aber eine Gewebeschädigung und führt zu dauerhaften Leistungsverlusten der Herz- und Hirnfunktion.

CRP bei Herzinfarkt und Sars-CoV-2-Infektion der Lunge
In der Risikozone einer Herzinfarktwunde bindet CRP an Zellen und trägt so zu ihrer endgültigen Entfernung bei. Diese Zellen könnten sich allerdings nach Wiederherstellung der Durchblutung des Herzgewebes und des Blutflusses in den Herzzellen erholen. Nach einer SARS-CoV-2-Infektion (Corona-Infektion) bindet CRP an unzureichend durchblutetes Gewebe der Lungenbläschen. CRP ist damit als aktive Ursache an der Vergrößerung eines nicht mehr rückgängig zu machenden Lungenschadens beteiligt.

Wirksame Therapie
Die Therapie der CRP-Apherese dient der schnellstmöglichen Entfernung von CRP aus dem Blutplasma und verhindert vermeidbare Gewebeschäden. Sowohl bei akutem Herzinfarkt als auch bei COVID-19 wirkt sich eine rechtzeitige Reduktion des Plasma-CRP positiv auf den Erkrankungsverlauf aus. Die CRP-Apherese füllt die therapeutische Lücke in der derzeitigen Therapie mit Medikamenten. Pharmaprodukte leisten aktuell kein schnelles und effizientes therapeutisches Absenken einer fulminanten CRP-Belastung des menschlichen Organismus, so Professor Buerke.


Über die Pentracor GmbH

Die Pentracor GmbH hat den weltweit einmaligen Adsorber PentraSorb(R) CRP auf der Basis von neuen Erkenntnissen der Grundlagenforschung über das Protein CRP entwickelt und international patentiert. Das Unternehmen fertigt in moderner Reinraumproduktion und vertreibt den Adsorber an Kliniken. In dem der Dialyse ähnlichen Blutwäscheverfahren der CRP-Apherese entfernt der Adsorber den Entzündungsmediator CRP sofort aus dem Blutplasma und verhindert so vermeidbare Gewebeschäden. Wissenschaftliche Publikationen, eine Herzinfarktstudie und Register dokumentieren die Effizienz der CRP-Apherese. Das Blutwäscheverfahren
findet Anwendung bei Entzündungsgeschehen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Covid-19 wie auch rheumatoiden Erkrankungen, Colitis Ulcerosa (chronische Enddarmentzündung, Morbus Crohn (Entzündung des Magen-Darm-Trakts) und weiteren Entzündungskrankheiten. Das Marktpotenzial für die CRP-Apherese bei diesen Applikationen ist enorm und geht allein im deutschen Markt in Tausende Anwendungen pro Jahr. Das Land Brandenburg hat die Pentracor GmbH im November 2021mit dem renommierten Wirtschaftspreis des Landes Brandenburg, dem "Zukunftspreis Brandenburg", ausgezeichnet.


Unternehmenskontakt

Pentracor GmbH
CEO Ahmed Sheriff
+49 3302 20 94 49-0
sheriff@pentracor.de
www.pentracor.de


03.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Pentracor GmbH

Neuendorfstraße 23 b/d

16761 Hennigsdorf

Deutschland

Telefon:

(03302) 20 94 49 - 0

E-Mail:

info@pentracor.de

Internet:

www.pentracor.de

ISIN:

DE000A289XB9

WKN:

A289XB

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt, München

EQS News ID:

1341391


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.