Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    13.883,14
    +66,53 (+0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.802,05
    +12,43 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    33.912,44
    +151,39 (+0,45%)
     
  • Gold

    1.793,50
    -4,60 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0140
    -0,0025 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    23.753,67
    -202,55 (-0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    573,88
    -16,88 (-2,86%)
     
  • Öl (Brent)

    90,44
    +1,03 (+1,15%)
     
  • MDAX

    28.206,99
    +298,85 (+1,07%)
     
  • TecDAX

    3.198,39
    +10,08 (+0,32%)
     
  • SDAX

    13.226,12
    +48,01 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    28.868,91
    -2,87 (-0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.559,26
    +50,11 (+0,67%)
     
  • CAC 40

    6.592,19
    +22,24 (+0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.128,05
    +80,87 (+0,62%)
     

Pensionsfonds beteiligt sich mit 20% an Aareal-Bank-Bietergruppe

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Der kanadische Pensionsfonds CPP Investments hat bestätigt, dass er sich mit 20% an dem Bieterkonsortium Atlantic BidCo GmbH für den deutschen Immobilienfinanzierer Aareal Bank AG beteiligt hat.

Most Read from Bloomberg

Über die Tochter CPP Investment Board Europe sei der indirekte Anteil an Atlantic BidCo erworben worden, teilte der Pensionsfonds mit. Das finanzielle Engagement von CPP betrage rund 360 Millionen Euro.

Das Konsortium Atlantic BidCo hat am Freitag das zuvor bereits angekündigte Übernahmeangebot gestartet. Angeführt wird es von den Finanzinvestoren Advent International und Centerbridge Partners. Sie hatten von “weiteren Minderheitsgesellschaftern” gesprochen, ohne Namen zu nennen.

Geboten werden 29 Euro je Aktie in bar. Die Annahmefrist endet voraussichtlich um Mitternacht am 19. Januar. Vorstand und Aufsichtsrat der Aareal Bank unterstützen das Angebot und beabsichtigen, den Aktionären die Annahme des Angebots zu empfehlen.

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.