Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    30.463,36
    +140,02 (+0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    40.876,60
    -177,16 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.232,07
    -1,22 (-0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.473,75
    -6,95 (-0,16%)
     

Peloton Interactive-Aktie: 19,6 % Kursplus wegen Sportbekleidung?

·Lesedauer: 2 Min.
Auf der Stelle rennen

Die Aktie von Peloton Interactive (WKN: A2PR0M) konnte in der letzten Woche insgesamt einen mächtigen Satz nach oben machen. Unterm Strich ging es mit den Anteilsscheinen um 19,3 % hinauf. Wobei insbesondere die letzten zwei Handelstage mit einem Kursplus von 19,6 % sehr erfolgreich gewesen sind.

Es hat einen Grund für dieses Kursplus bei der Aktie von Peloton Interactive gegeben. Das US-Unternehmen möchte offenbar das eigene Segment der Sportbekleidung konsequent weiter ausbauen. Zumindest berichtete das das US-amerikanische Portal Bloomberg.

Aber warum ist Sportbekleidung ein derart großer Renner für das Unternehmen? Und ist ein Wertaufschlag von ca. einem Fünftel gemessen am Börsenwert gerechtfertigt? Eine interessante Frage, der wir einmal auf den Zahn fühlen wollen.

Peloton Interactive: Relativ und absolut

Wenn eine Aktie wie die von Peloton Interactive plötzlich um rund ein Fünftel an Wert gewinnt, ist das natürlich bemerkenswert. Aber setzen wir diese Zahlen vielleicht einmal in das richtige Verhältnis. Das US-Unternehmen ist schließlich noch kein sonderlich großes Schwergewicht. Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 34,7 Mrd. US-Dollar ist zwar ein gewisses Bewertungsmaß vorhanden. Aber noch kein Giga-Unternehmen oder ein großer Konzern.

Das heißt: Ein Wertaufschlag in Höhe von 20 % sind ca. 7 Mrd. US-Dollar Börsenwert, die dazugekommen sind. Für Sportbekleidung ist das natürlich alles andere als gering. Wenn wir jedoch einen Blick auf Konzerne wie Nike riskieren, erkennen wir: Der Markt könnte groß sein. Selbst Lululemon Athletica hat es hier auf 57,4 Mrd. US-Dollar Börsenwert gebracht.

Bei Peloton Interactive scheint der Markt mit dem Wertaufschlag daher einzupreisen, dass hier perspektivisch ein größeres, umsatzstarkes Segment vorhanden sein könnte. Wobei wir natürlich sagen müssen: Die operative Ausgangslage ist natürlich noch unterschiedlich. Das US-Unternehmen, das vornehmlich für Heimtrainer bekannt ist, wird hier sein Branding noch vorantreiben müssen.

Starke Zusatzverkäufe voraus?

Ich bleibe daher bei meiner Einschätzung, dass die Sportbekleidung Zusatzverkäufe sein könnten. Wobei der Premium-Nutzerkreis grundsätzlich geneigt sein könnte, auch auf die Bekleidung von Peloton Interactive zu setzen. Das wiederum könnte das Branding der gesamten Marke vorantreiben. Und, wie gesagt: Für Umsätze einstehen, die andere Bereiche kompensieren und möglicherweise das Wachstum beschleunigen.

Trotzdem dürfte Peloton Interactive auch weiterhin maßgeblich von seinen Heimtrainern und seinem sozialen Netzwerk abhängig sein. Das Ausliefern von Geräten und vor allem die Mitgliedschaften im digitalen, sozialen Trainings-Kosmos mit wiederkehrenden Umsätzen sind das Erfolgsmodell hinter der Aktie.

Sportbekleidung mag ein nettes Zubrot sein. Es könnte auch hier perspektivisch ein größerer Markt entstehen. Allerdings muss das Unternehmen beweisen, dass man den Fokus für das Errichten dieser Marke und den Markt besitzt. Sowie auch, dass man nicht den Fokus auf das eigentliche Kerngeschäft dabei verliert.

Der Artikel Peloton Interactive-Aktie: 19,6 % Kursplus wegen Sportbekleidung? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Lululemon Athletica, Nike und Peloton Interactive.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.