Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 39 Minuten

Pelé vor 80. Geburtstag: Bin froh, dass ich noch klar im Kopf bin

·Lesedauer: 1 Min.
Pelé mit WM-Pokal 2014

Pelé vor 80. Geburtstag: Bin froh, dass ich noch klar im Kopf bin

Pelé mit WM-Pokal 2014

Kurz vor seinem 80. Geburtstag hat Jahrhundertfußballer Pelé sich dankbar gezeigt, dass er noch alle Sinne beisammen hat. "Ich danke Gott, dass er mir die Gesundheit gegeben hat, bis hierhin bei klarem Verstand zu bleiben", sagte der Brasilianer in einem Video, das er am Dienstag (Ortszeit) an Medien verschickte. Scherzhaft fügte er hinzu: "Nicht sehr intelligent, aber klar im Kopf."

In seiner Videobotschaft sprach Pelé, der am Freitag seinen runden Geburtstag feiert, auch über den Tod. "Ich hoffe, dass, wenn ich sterbe, Gott mich auf die gleiche Weise Willkommen heißt, wie ich überall in der Welt wegen unseres geliebten Fußballs Willkommen geheißen wurde."

Pelé gilt vielen als der größte Fußballer aller Zeiten. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2014 lag er nach einer Harnwegsinfektion auf der Intensivstation, im April 2019 wurde er wegen Nierenproblemen behandelt. 

Außerdem musste Pelé sich Operationen an Wirbelsäule und Hüfte unterziehen und ist daher auf eine Gehhilfe angewiesen. Mutmaßungen, dass er wegen seines Gesundheitszustands unter Depressionen leide, wies er im Frühjahr aber entschieden zurück.

Pelé war am 23. Oktober 1940 als Edson Arantes do Nascimiento in armen Verhältnissen zur Welt gekommen. Seine Karriere in der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft begann der Stürmer mit gerade einmal 17 Jahren, mit ihr wurde er drei Mal Weltmeister: 1958, 1962 und 1970. Während seiner Profi-Karriere schoss er sagenhafte 1281 Tore.

yb/isd