Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    26.694,27
    -53,87 (-0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    31.928,62
    +48,38 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    27.659,86
    +241,40 (+0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    660,94
    +5,11 (+0,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.264,45
    -270,83 (-2,35%)
     
  • S&P 500

    3.941,48
    -32,27 (-0,81%)
     

PayPal-Aktie: Unglaublich … es gibt Wachstum!

Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo
Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo

Bei der PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) bahnt sich etwas Atemberaubendes an. Nachdem die Aktie zwischenzeitlich zwei Drittel ihres Börsenwertes verloren hat, schafft die Aktie im späten US-Handel des Mittwochs ein moderates Kursplus. Auslöser hierfür sind natürlich die Quartalszahlen im Rahmen der diesjährigen Berichtssaison.

Was ist passiert? Um es kurz zu machen und den ironischen Titel dieses Artikels zu kommentieren: Ja, es gibt weiteres Wachstum bei der PayPal-Aktie. Na, wer hätte das gedacht, nachdem es die letzten Wochen so dynamisch abwärts gegangen ist?

PayPal-Aktie: Weiteres Wachstum … und nicht einmal stark!

Das Management von PayPal kann trotzdem auf eigentlich sehr schwache Zahlen blicken. Umso bemerkenswerter, dass das für den Turnaround ausreicht. Der Umsatz kletterte jedenfalls im ersten Quartal um 7 % und währungsbereinigt 8 % auf 6,5 Mrd. US-Dollar. Wobei das Payment Volume um 13 % (15 % ohne Währungseffekt) auf 323 Mrd. US-Dollar kletterte. Wie gesagt: Wachstum!

Wie angekündigt ist die Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2022 durchwachsen. Mit einem Ergebnis je Aktie von 0,43 US-Dollar liegt der Zahlungsabwickler auf GAAP-Basis deutlich unter dem Vorjahreswert von 0,92 US-Dollar. Auf Non-GAAP-Basis erhalten wir Vergleichswerte von 0,88 US-Dollar in 2022 und 1,22 US-Dollar in 2021. Auch das ist ergebnisseitig deutlich schlechter. Aber es war bereits prognostiziert.

Zudem kommt PayPal auf Nettoneukunden von 2,4 Mio., was ebenfalls ein qualitatives Plattformwachstum unterstreicht. Offenbar reicht den Investoren im Moment, dass der Zahlungsabwickler nicht auf Schrumpfkurs ist, sondern absolut und qualitativ weiteres Wachstum vorweisen kann.

Für das Gesamtjahr 2022 rechnet das Management mit einem Payment Volume von 1,4 Billionen US-Dollar. Hieraus soll ein Umsatzwachstum von 11 % bis 13 %, ohne eBay-Effekt von 15 % bis 17 % erfolgen. Wobei das GAAP-Ergebnis je Aktie zwischen 2,19 US-Dollar und 2,34 US-Dollar liegen soll. Es bleibt hier bei einem Wachstum.

Für die Investoren reicht es offenbar

Die PayPal-Aktie reagierte im späten Handel verhalten positiv. Das ist umso bemerkenswerter, weil das Wachstum wirklich nicht weltbewegend ist. Aber es ist eben vergleichsweise solide, was für die Marktteilnehmer ausreicht. Für mich bleibt das Geschäftsjahr 2022 damit ein Übergangsjahr, das trotzdem qualitativ und beim Umsatz und Payment Volume auch quantitativ weiterhin auf Wachstumskurs bleibt.

Die fundamentale Bewertung ist offensichtlich sehr preiswert geworden. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 4 verdeutlichte das. Selbst bei dem konservativsten Gewinn je Aktie für 2022 liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis momentan bei gerade einmal 37,7.

Für mich eine deutliche Übertreibung bei einer wachsenden Megatrend-Aktie. Offensichtlich sehen das einige Investoren ebenso bei der PayPal-Aktie. Aber diese Perspektive kann auch längerfristiges Potenzial beinhalten.

Der Artikel PayPal-Aktie: Unglaublich … es gibt Wachstum! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.