Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 43 Minuten
  • Nikkei 225

    26.548,70
    +1,65 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    28.695,36
    -1.169,56 (-3,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    671,43
    +428,75 (+176,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     
  • S&P 500

    4.008,01
    -15,88 (-0,39%)
     

PayPal-Aktie: Nicht so günstig, wie sie aussieht!

Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo
Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) ist günstig? Ja, möglicherweise. Wir können viele verschiedene Faktoren betrachten, um das festzustellen. Weiterhin gilt, dass der Aktienkurs ca. 67 % unter seinem Rekordhoch liegt. Und vor allem, dass die Aktie auf günstige Kennzahlen kommt.

Zum Beispiel beläuft sich das 2021er Kurs-Gewinn-Verhältnis der PayPal-Aktie auf einen Wert von nicht einmal 26. Das kann für Foolishe Investoren, die an die langfristige Growth-Perspektive glauben, ein durchaus moderates Bewertungsmaß sein. Qualität und ein starkes Ökosystem im Wachstumsmarkt der digitalen Zahlungsdienstleistungen sind jedenfalls gegeben.

Erst kürzlich habe ich eine Meinung gelesen, die besagt: Diese Aktie ist nicht so günstig, wie sie aussieht. Schockschwere Not! Hier ist die Einschätzung für all diejenigen, die kürzlich aufgesprungen sind und jetzt vielleicht gerade ein wenig bangen.

PayPal-Aktie: Doch nicht so günstig …?!

Die Analyse ist auf einem US-Portal veröffentlicht worden, das sich Simply Wall Street nennt. Um das zunächst vorwegzunehmen: Es gibt einen wahren Kern, den wir nicht leugnen können. Die PayPal-Aktie ist kurzfristig womöglich nicht so günstig, wie sie erscheint. Das wissen wir jedoch, wenn wir die Prognose betrachten.

Wie der besagte Autor von Simply Wall Street weiter ausführt, gebe es bei der PayPal-Aktie im Geschäftsjahr 2022 voraussichtlich sinkende Gewinne. Das Management rechnet mit einem Ergebnis je Aktie zwischen 2,19 und 2,34 US-Dollar auf GAAP-Basis. Gemessen an diesen Werten können wir ein sehr klares Gespür dafür bekommen, wohin sich die fundamentale Bewertung bewegt: Eher in Richtung eines Kurs-Gewinn-Verhältnisses von 38,8 bis 41,4 bei den aktuellen Aktienkursen. Ob das kurzfristig günstig ist oder nicht? Darüber kann man mit Sicherheit streiten.

Jedenfalls ist die PayPal-Aktie eben nicht so preiswert oder günstig, wie sie erscheint. Trotzdem führt auch der Autor weiter aus, dass das Wachstum und das Ökosystem intakt sind. Ein Umsatzwachstum zwischen 11 % und 13 % auf währungsbereinigter Basis verdeutlicht das. Zudem rechnet das Management damit, im laufenden Geschäftsjahr 10 Mio. neue Nettokunden gewinnen zu können. Qualitatives und quantitatives Wachstum gibt es daher trotzdem.

Sie wird so günstig sein

Für mich ist die PayPal-Aktie mit ihrem aktuellen Kennzahlen-Set erneut der Beweis, dass man der bloßen Analyse von Gewinnen, Cashflows oder Ergebnissen nicht blind vertrauen darf. Im Jahr 2022 gibt es einen Rückgang beim Ergebnis je Aktie, keine Frage. Aber mal im Ernst: Das verändert die fundamentale Bewertung nicht längerfristig. Ein weiterhin vorhandenes Wachstum führt dazu, dass Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis oder sogar das Kurs-Umsatz-Verhältnis langfristig noch steigen können.

Mir zeigt ein Ergebnis je Aktie zwischen 2,19 und 2,34 US-Dollar lediglich, dass das Geschäftsjahr 2022 eines ist, das einen Umbruch hat. Ein Übergangsjahr, wenn man es so möchte. Trotzdem führt das Ökosystem mitsamt dem Megatrend-Markt dazu, dass es eine solide, langfristige Perspektive, steigende Umsätze und auch Gewinne gibt.

Die PayPal-Aktie kann nach dem Geschäftsjahr 2022 optisch teurer gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis sein. Das ist für mich jedoch kein Gamechanger, weshalb ich nicht mehr auf diese spannende Wachstumsaktie mit einem soliden, langfristigen Chance-Risiko-Verhältnis setze.

Der Artikel PayPal-Aktie: Nicht so günstig, wie sie aussieht! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.