Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 23 Minuten

Die PayPal-Aktie passt gut zu meinem Payment-Basket (mit Square & Mercadolibre!)

·Lesedauer: 3 Min.
Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo
Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) passt gut in meinen Payment-Basket. Natürlich weil es sich bei dem US-amerikanischen Konzern um einen Zahlungsdienstleister handelt. Das ist im Endeffekt genauso wie bei Square oder mittelbar auch bei Mercadolibre. Wobei sich hinter letzterem lateinamerikanischen Konzern mit dem E-Commerce zwei starke Megatrends herausgebildet haben.

Aber was macht die PayPal-Aktie so passend für diesen Basket? Hervorragende Frage! Ich sehe unternehmensorientiert jedenfalls so einige Gründe, die für einen Kauf sprechen könnten.

PayPal-Aktie: Per Ende des Q4 430 Mio. Nutzer …?

Grundsätzlich stehe ich auch bei Payment-Aktien auf starke Ökosysteme. Die PayPal-Aktie bringt ein solches zudem bereits mit. Per Ende des dritten Quartals lag die Anzahl der Nutzer bereits bei 416 Mio. Innerhalb dieses Vierteljahres sind 13,3 Mio. neue Kunden dazugekommen. Ein fantastisches Wachstum im Ökosystem, das jedoch noch vor weiteren Zuwächsen steht.

Mit einer Prognose von 430 Mio. Kunden per Ende des vierten Quartals könnten weitere 14 Mio. Nutzer im jetzigen Quartal dazukommen. Das ist eine weitere bedeutende Erweiterung des Ökosystems, die ich hier erkenne.

Im Endeffekt hat sich die PayPal-Aktie bereits ein großartiges Ökosystem aufgebaut. Natürlich erkennen wir das an einem Börsengewicht von 244,7 Mrd. US-Dollar, was nicht wenig ist. Aber Qualität hat manchmal ihren Preis.

Ein profitables Wachstum

Die PayPal-Aktie passt außerdem in meinen Payment-Basket, weil sie ein profitables Wachstum mit sich bringt. Im dritten Quartal lag das Umsatzwachstum beispielsweise bei 13 %, was zugegebenermaßen nicht die Welt ist. Aber mit 6,18 Mrd. US-Dollar ist der Umsatz auch vergleichsweise groß. Apropos groß: Mit einem Gross Payment Volume von 310 Mrd. US-Dollar und einem Wachstum an dieser Stelle von 26 % im Jahresvergleich ist auch dieser Wert gigantisch.

Aber das ist nicht alles: Die PayPal-Aktie besitzt auch ein profitables Wachstum. Mit einem Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,92 US-Dollar beziehungsweise auf Non-GAAP-Basis von 1,11 US-Dollar und jeweils moderaten Zuwächsen steigt auch das Ergebnis je Aktie weiter an. Möglicherweise ist das Wachstum hier ebenfalls nicht so rasant wie zuvor. Aber: Profitabilität kann langfristig auch eine Neubewertung mitbringen.

PayPal-Aktie: Jetzt ein Dip!

Zu guter Letzt bietet die PayPal-Aktie jetzt eine, hm, sagen wir einfach einmal günstige Einstiegschance. Ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 10 ist zwar ohne Zweifel nicht so preiswert. Aber die Aktie korrigierte zuletzt um ca. 23 % seit Mitte Oktober und sogar um ca. 30 % seit Juli dieses Jahres.

Für mich bietet das eine erste Gelegenheit, um zumindest einmal einen Fuß in die Tür zu setzen. Grundsätzlich bin ich überzeugt: Der Payment-Markt bietet langfristig noch jede Menge Potenzial und die PayPal-Aktie passt hier ziemlich gut hinein. Wie gesagt, nicht kurzfristig orientiert, nein, sondern unternehmensorientiert mit einem Foolishen, langen Atem.

Der Artikel Die PayPal-Aktie passt gut zu meinem Payment-Basket (mit Square & Mercadolibre!) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre und Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre, PayPal Holdings und Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.