Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 29 Minuten
  • DAX

    15.088,26
    +77,13 (+0,51%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.074,74
    +20,38 (+0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    34.364,50
    +99,13 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.838,30
    -3,40 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1274
    -0,0056 (-0,50%)
     
  • BTC-EUR

    32.306,25
    +2.173,34 (+7,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    829,18
    +18,58 (+2,29%)
     
  • Öl (Brent)

    83,73
    +0,42 (+0,50%)
     
  • MDAX

    32.345,26
    +105,43 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.348,19
    +4,08 (+0,12%)
     
  • SDAX

    14.570,32
    +106,46 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.355,98
    +58,83 (+0,81%)
     
  • CAC 40

    6.840,42
    +52,63 (+0,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.855,13
    +86,21 (+0,63%)
     

Wie ich ein passives Einkommen von 1 Pfund pro Tag aufbauen würde

·Lesedauer: 3 Min.
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien

Es heißt, der erste Schritt ist immer der schwerste. Oder stimmt das? Heute erkläre ich dir, wie du dir ein passives Einkommen aufbauen kannst, indem du nur 1 Pfund pro Tag zur Seite legst.

Was? Nur 1 Pfund?!

Der Gedanke, nur 1 GBP pro Tag zu investieren, klingt ein bisschen lächerlich, also lass es mich erklären. Der tatsächliche Betrag, den du jeden Tag beiseitelegst, spielt keine Rolle, zumindest am Anfang nicht. Es können 2 GBP, 5 GBP oder 10 GBP oder was auch immer sein. Natürlich sind 10 Pfund pro Tag besser als 1 Pfund, aber das ist vielleicht für viele Menschen nicht machbar.

Es geht einfach darum, den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten, indem du den gesparten Betrag so klein hältst, dass er nicht abschreckend wirkt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Gewohnheit wird. Und die Entwicklung einer guten Spargewohnheit ist die Grundlage für den langfristigen Aufbau von Wohlstand.

Jeden Tag 1 Pfund zu investieren, ist nicht praktikabel. Alle drei Monate (91 GBP), alle sechs Monate (183 GBP) oder jedes Jahr (365 GBP) ist sinnvoller. Unabhängig davon, wie regelmäßig ich kaufe, würde ich mich für einen Börsenmakler entscheiden, der keine oder nur geringe Provisionen berechnet, wenn ich seinen Service zum regelmäßigen Investieren nutze. So investiere ich mein Geld automatisch an einem bestimmten Tag und nicht an einem Tag meiner Wahl.

Nächste Schritte

Jetzt stellt sich die Frage, was ich mit diesem Geld kaufen soll. Um ein passives Einkommen zu erzielen, würde ich mich für dividendenstarke Aktien entscheiden. Das sind Unternehmen, die vierteljährlich oder halbjährlich einen Teil ihres Gewinns an die Investoren ausschütten. An solchen Unternehmen mangelt es auf dem Londoner Markt nicht.

Das einzige Problem bei diesem Ansatz ist, dass die Dividenden nie garantiert sind. Es ist also riskant, mein gesamtes Geld in eine einzige Aktie zu stecken.

Eine Lösung wäre natürlich, mein Geld auf mehrere Unternehmen zu verteilen. Da wir nur mit einem kleinen Betrag zu investieren beginnen, würde ich wahrscheinlich einen günstigen börsengehandelten Fonds kaufen, der einen Index wie den FTSE 100 abbildet. Damit hätte ich mit einem Klick Zugang zu einer großen Gruppe von Aktien! Einzelne Aktien zu kaufen, ist etwas für später in Zukunft.

Interessanterweise bringt der FTSE 100 derzeit eine Rendite von 3,5 %. Das ist viel mehr als die 0,67 %, die ich mit einem Cash ISA bekommen würde. In diesem Zusammenhang ist es so ziemlich das Schlechteste, die jährlich gesparten 365 Pfund als Bargeld zu halten.

Aufgrund der mickrigen Zinsen, die ich erhalten würde, würde es im Laufe der Zeit durch die Inflation an Wert verlieren. Stattdessen würde ich meine 365 Pfund in einem Aktienportfolio sparen.

Hab ein bisschen Geduld

Ich glaube, das Schwierigste am Aufbau eines passiven Einkommens ist, Geduld zu haben. Schließlich würde das Investieren von 365 Pfund in einen FTSE 100 Tracker nicht von Anfang an viel Dividende einbringen.

Es gibt Möglichkeiten, diesen Betrag zu erhöhen, z. B. indem ich den täglichen Sparbetrag erhöhe, sobald ich mir das angewöhnt habe. Ich könnte von 1 GBP pro Tag im ersten Jahr auf 2 GBP im zweiten Jahr, auf 3 GBP im dritten Jahr und so weiter gehen.

Da es keine Regel gibt, die besagt, dass ein Investor das erhaltene Geld ausgeben muss, würde ich darauf achten, es immer wieder in den Kauf weiterer Aktien zu investieren, um vom Zinseszinseffekt zu profitieren. Wenn ich die Einnahmen dann wirklich nutzen möchte, sollte ich über einen weitaus größeren Betrag verfügen, auf den ich zurückgreifen kann.

Der Artikel Wie ich ein passives Einkommen von 1 Pfund pro Tag aufbauen würde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Paul Summers auf Englisch verfasst und am 19.12.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hält keine der erwähnten Aktien. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.