Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.682,09
    -415,69 (-1,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Das passiert, wenn du jetzt 1.000 Euro in die Fresenius-Aktie investieren würdest!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Was passieren würde, wenn du jetzt 1.000 Euro in die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) investierst? Eine ziemlich komische Frage, nicht wahr? Du würdest jedenfalls für 1.000 Euro Aktien des DAX-Gesundheitskonzerns erhalten. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 38,02 Euro (23.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) würdest du immerhin 26 Anteile von Fresenius erhalten.

Aber was passiert noch? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden einmal auf den Grund gehen wollen. Es passiert nämlich mehr, als dass du bloß 26 Anteile in deinem Portfolio haben wirst. Das wiederum wollen wir jetzt beleuchten.

Du investierst in eine günstige Aktie!

Wenn du jetzt 1.000 Euro in die Fresenius-Aktie investierst, so steckst du diese finanziellen Mittel in eine Aktie, die wir als preiswert bezeichnen können. Mit Blick auf den 2019er-Gewinn je Aktie von 3,38 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 11,2. Zudem kommt die Fresenius-Aktie jetzt auf ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von knapp über 0,5. Das ist alles andere als teuer.

Zumal Fresenius eigentlich zu den eher defensiven und sogar diversifizierten Gesundheitskonzernen gehört. Der DAX-Konzern besitzt vier starke Sparten, die sich über Krankenhäuser, Medikamente und sonstige Präparate, eine börsennotierte Dialysetochtergesellschaft und ein Beratungsunternehmen erstrecken. Das kann auch mal schwächere operative Zahlen in einzelnen Segmenten bedeuten. Unterm Strich bleibt das Zahlenwerk im laufenden Geschäftsjahr 2020 jedoch weitgehend konstant bis beständig.

Sprich: Die fundamentale Bewertung dürfte auch für das Geschäftsjahr 2020 ähnlich preiswert sein. Das könnte jetzt einen interessierten Blick wert sein. Zumal Fresenius aufgrund der Stagnation über ein Turnaround-Potenzial verfügen dürfte. Ein moderates Wachstum mit der günstigen Bewertung dürfte der Aktie einen Schub verleihen.

Fresenius-Aktie: 21,84 Euro Dividende

Wer heute in 26 Aktien von Fresenius investiert, der wird außerdem eine ziemlich attraktive Dividende ergattern können. Auf Basis der Investition und der zuletzt ausgeschütteten Dividende von 0,84 Euro läge die Dividende insgesamt bei 21,84 Euro. Wobei die Tendenz vermutlich weiterhin steigend ist.

Hinter der Fresenius-Aktie steckt schließlich ein echter Dividendenaristokrat, der inzwischen auf 27 Jahre jährlich steigende Dividenden zurückblicken kann. Auch in Anbetracht eines Ausschüttungsverhältnisses von zuletzt 25 % stehen die Chancen definitiv nicht schlecht, dass hier die Spitze des Eisbergs bei der Dividende noch nicht erreicht ist.

Die Fresenius-Aktie kann dir daher viel Dividendenqualität mit einer insgesamt günstigen Bewertung und einem niedrigen Ausschüttungsverhältnis bieten. Wobei die Dividendenrendite derzeit lediglich bei 2,20 % liegt. Die Tendenz lässt jedoch, wie gesagt, auf steigende Ausschüttungen schließen.

Fresenius-Aktie: Heute 1.000 Euro investieren?

Wenn du heute 1.000 Euro in die Fresenius-Aktie investierst, wirst du 26 Anteilsscheine an dem DAX-Gesundheitskonzern ergattern können. Allerdings noch bedeutend mehr: Die Anteilsscheine von Fresenius wirken jetzt vergleichsweise preiswert. Das Zahlenwerk hingegen präsentiert sich relativ robust, auch wenn COVID-19 vereinzelte Spuren im Zahlenwerk hinterlässt.

Zudem wirst du die Möglichkeit erhalten, eine ziemlich attraktive Dividende zu bekommen. Mit knapp 22 Euro ist die Ausschüttungssumme zwar alles andere als hoch. Das Ausschüttungsverhältnis ist jedoch niedrig, die Historie bemerkenswert. Das kann ein Mix für steigende passive Einkünfte über viele Jahre und Jahrzehnte sein. Insbesondere wenn die Fresenius-Aktie in den kommenden Jahren wieder in eine moderate Wachstumsspur zurückfindet.

The post Das passiert, wenn du jetzt 1.000 Euro in die Fresenius-Aktie investieren würdest! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2020