Deutsche Märkte geschlossen

Passauer Verlag als 'Mediengruppe Bayern' mit neuem Berliner Büro

PASSAU/BERLIN (dpa-AFX) - Die durch Übernahmen gewachsene Verlagsgruppe um die "Passauer Neue Presse" will künftig unter der Dachmarke "Mediengruppe Bayern" auftreten. Zum 1. Juli soll zudem ein neues Hauptstadtbüro in Berlin starten, wie die Verlagsgruppe am Montag in eigener Sache berichtete.

Die Verlagsgruppe Passau hatte im Herbst 2021 die "Mittelbayerische Zeitung" in Regensburg übernommen. Zu dem großen Zeitungsverbund in Südostbayern zählt zudem der schon vor einigen Jahren gekaufte "Donaukurier" in Ingolstadt.

Leiter des neuen Berliner Büros der "Mediengruppe Bayern" soll Thomas Vitzthum werden. Der 44-Jährige war den Angaben nach viele Jahre Innenpolitikredakteur bei "Welt" und berichtete unter anderem über die Bundesregierung, CDU und CSU sowie über Außen- und Bildungspolitik.

Mit Vitzthum arbeite im neuen Büro die erfahrene Agenturjournalistin Mareike Kürschner, die zuletzt mehrere Jahre für die französische Nachrichtenagentur AFP tätig gewesen sei. Bisher stützte sich die Verlagsgruppe Passau nach eigenen Angaben in Berlin auf ein freies Korrespondentenbüro.

"PNP"-Chefredakteur Ernst Fuchs sagte auf Anfrage über die Neugründung: "Wir sind traditionell eine politische Regionalzeitung. Mit dem neuen Büro und dem neuen Namen wollen wir unser politisches Profil weiter stärken."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.