Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 51 Minute

Die Partnerschaft zwischen Rockwell Automation und Energy Drive bietet ein innovatives Geschäftsmodell für Energieeinsparungen einer südafrikanischen Mine

Der neue Ansatz zu einer verbesserten Einhaltung zentraler Nachhaltigkeitskriterien bietet ein klareres und besser handhabbares Ressourcen- und Personalmodell, das zu erheblichen Energieeinsparungen und Emissionsreduzierungen führt.

BRÜSSEL, 3. März 2023 /PRNewswire/ -- Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK), das weltweit größte Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation, gab heute bekannt, dass seine Antriebstechnologie im Rahmen einer innovativen Energy-Savings-as-a-Service-Partnerschaft dazu beigetragen hat, Emissionen zu reduzieren und infolgedessen jährlich erhebliche Energieeinsparungen in der Sibanye-Stillwater Driefontein-Mine in Südafrika zu erzielen.

Rockwell Automation und Energy Drive – ein Spezialist für Energieeffizienz mit Hauptsitz in Durban, Südafrika – haben vor kurzem eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der sie festlegen bei Projekten zusammenzuarbeiten, die so konzipiert sind, dass die daraus resultierenden Energieeinsparungen alle Investitionen in Technologien und Systeme ausgleichen, die zur Umsetzung einer entsprechenden Nachhaltigkeitslösungen erforderlich sind.

„Wir haben die gemeinsame Vision, die effizientesten und nachhaltigsten Lösungen sowohl für unsere Kunden als auch für die Umwelt anzubieten", erklärt Tom O'Reilly, Global Vice President, Sustainability, bei Rockwell Automation. „Wir freuen uns, mit dieser Partnerschaft für Energieeinsparungen als Dienstleistung auf die schnell wachsenden Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen und diese auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit sowie dem Erreichen einer Netto-Null-Strategie zu unterstützen."

Das von Energy Drive entwickelte System in der Sibanye-Stillwater Mine ist dabei ein zentraler Bestandteil der neuen, optimierten Steuerungslösung in Bezug auf die Belüftungsarchitektur der Mine. Die neuen Wirkungsgrade – die zu jährlichen Energieeinsparungen von mehr als 55 GWh geführt haben – werden Sibanye-Stillwater dabei helfen, einige Kernziele der ESG-Aktivitäten des Unternehmens zu erreichen.

„Zusammenarbeit ist der Kern unseres Geschäfts; die Verwirklichung von Nachhaltigkeit ist unser Antrieb", erklärt James Hynd, Geschäftsführer von Energy Drive. Weiterhin beschreibt er die „Verwirklichung der Nachhaltigkeit" und erklärt hierbei, dass ein direktes Ergebnis der gemeinsam erzielten Energieeinsparungen die Reduzierung von CO2 sei, was wiederum zu dem Erreichen von zentralen Nachhaltigkeitszielen der Kunden beiträgt – insbesondere dem Ziel der Kohlenstoffreduzierung. Infolgedessen fungiert Energy Drive als eine bedeutende Ressource für energieintensive Industrien und hilft ihnen dabei, auf operative Ergebnisse und Nachhaltigkeitsziele, die von Investitionsausschüssen vorgegeben werden, mit entsprechenden Handlungsstrategien zu reagieren.

Um all dies zu erreichen wurden in der Sibanye-Stillwater Mine die Betriebsparameter des Lüftungssystems umgestaltet, um die fortschrittlichen Fähigkeiten der Allen-Bradley PowerFlex® 6000T-Antriebe mit variabler Frequenz zu nutzen. Durch eine optimierte Steuerung der Lüfterdrehzahl und der Luftzirkulation hat dieser neue Ansatz zu einer durchschnittlichen Energieeinsparung von 62 Prozent in einem der Schächte und 48 Prozent in einem anderen Schacht geführt. In naher Zukunft soll ein weiterer Schacht in Betrieb genommen werden.

Die Ingenieure gehen davon aus, dass die bald insgesamt drei Modernisierungsmaßnahmen über die Laufzeit des Vertrages schließlich eine Gesamtenergieeinsparung von etwa 360 GWh liefern werden. Um diese Zahl in Relation zu setzen: 5.000 südafrikanische Haushalte verbrauchen etwa vergleichbar viel Energie über das Stromnetz. Zudem werden werden innerhalb der Vertragslaufzeit über 379.000 Tonnen Kohlenstoff eingespart und gleichzeitig der Wasser- und Kohleverbrauch erheblich gesenkt.

Thomas Malomane, Power Control Business Manager, Afrika, bei Rockwell Automation, erklärt hierzu: „Ein großer Teil der weltweit verfügbaren Energie wird von Elektromotoren verbraucht, wobei HLK-Applikationen einen bedeutenden Teil davon ausmachen. Viele motorbasierte Lösungen laufen entweder ohne jegliche Form der Motorsteuerung oder verwenden veraltete Technologien und Verfahren, die keine zeitgemäßen Effizienzmöglichkeiten bieten. Unser PowerFlex-Sortiment von drehzahlvariablen Antrieben wird stets weiterentwickelt, um modernen Anforderungen gerecht zu werden. Dies ist eine zentrale Lösung zur Senkung des Energieverbrauchs in einer Vielzahl von Applikationen weltweit."

Schwankende Energiepreise sowie globale Nachhaltigkeitsinitiativen sind die perfekte Rechtfertigung dafür eine höhere Energieeffizienz zu fördern. Mit dem richtigen Einsatz von Motorsteuerungslösungen können erhebliche Einsparungen erzielt werden. Darüber hinaus werden in den meisten Fällen die Anschaffungskosten eines Motors durch seine Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer hinweg in den Schatten gestellt. Jede Möglichkeit, die Betriebskosten zu senken, führt also nicht nur zu einer schnelleren Amortisation, sondern hilft den Nutzern auch dabei, die immer anspruchsvolleren ESG-Ziele zu erreichen.

Erfahren Sie mehr über Rockwell Automations umfangreiches Portfolio an drehzahlvariablen Antrieben und seine Nachhaltigkeitslösungen.

Rockwell Automation Logo
Rockwell Automation Logo

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2011581/image_1.jpg
Logo – 
https://mma.prnewswire.com/media/1981317/Rockwell_Automation_Logo.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/die-partnerschaft-zwischen-rockwell-automation-und-energy-drive-bietet-ein-innovatives-geschaftsmodell-fur-energieeinsparungen-einer-sudafrikanischen-mine-301762110.html