Deutsche Märkte geschlossen

Parketthandel an der Wall Street wird Ende Mai fortgesetzt

Parketthandel an der Wall Street kurz vor der Schließung

Der traditionelle Parketthandel an der New Yorker Wall Street soll nach mehr als zweimonatiger Unterbrechung wegen des Corona-Pandemie am 26. Mai wieder beginnen. Dabei sollen aber Auflagen zum Schutz vor dem Virus gelten, wie Börsenchefin Stacey Cunningham am Donnerstag in der Zeitung "Wall Street Journal" ankündigte. Die Zahl der Händler soll reduziert werden. Außerdem müssen sie Atemschutzmasken tragen und Abstand voneinander halten.

Der Parketthandel an der Wall Street war Mitte März ausgesetzt worden, nachdem einer der dort Beschäftigten positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Der elektronische Handel wurde jedoch fortgesetzt.