Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.833,29
    +285,29 (+1,04%)
     
  • Dow Jones 30

    35.120,77
    +59,22 (+0,17%)
     
  • BTC-EUR

    33.763,16
    +4.400,58 (+14,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    946,32
    +30,83 (+3,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,29
    -0,70 (-0,00%)
     
  • S&P 500

    4.418,73
    +6,94 (+0,16%)
     

Pariser Eiffelturm wieder für Besucher geöffnet

·Lesedauer: 1 Min.
Der Eiffelturm in Paris

Erstmals seit fast neun Monaten hat der Pariser Eiffelturm wieder für Besucher geöffnet. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach auf Twitter von einem "symbolträchtigen Moment". Das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt war seit Ende Oktober wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Nun gilt erneut eine Maskenpflicht. Ab Mittwoch der kommenden Woche müssen Besucher zudem eine vollständige Corona-Impfung, eine überstandene Infektion oder einen negativen Test nachweisen.

Die tägliche Besucherzahl des Eiffelturms ist zunächst auf 13.000 Menschen begrenzt, die Hälfte der normalen Besucherzahl. Die Betreiber empfehlen, Tickets vorab online zu reservieren. Seit Juni wurden 70.000 Eintrittskarten verkauft, nach Angaben der Betreiber zur Hälfte von Franzosen, ein Drittel von Europäern und 15 Prozent von US-Bürgern.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte am Montag verschärfte Corona-Auflagen für Bürger und Touristen angekündigt. Grund sind die wieder deutlich steigenden Infektionszahlen unter anderem in Paris.

In vielen Gebieten in Frankreich ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder deutlich über den Alarmwert von 50 pro 100.000 Einwohnern gestiegen. Im Pariser Großraum näherte er sich zuletzt der Hunderter-Marke. Die Regierung führt den Anstieg auf die hoch ansteckende Delta-Variante zurück und hat deshalb unter anderem eine Impfpflicht für das Gesundheitspersonal angekündigt.

lob/cp

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.