Blogs auf Yahoo Finanzen:

Paris fordert Initiative gegen starken Euro

Brüssel (dapd). Frankreich pocht auf eine gemeinsame Initiative der Euroländer gegen den starken Euro. "Wir brauchen einen koordinierten Ansatz, um für einen stabilen Wechselkurs einzutreten, insbesondere im Rahmen der G-20", sagte Finanzminister Pierre Moscovici am Montag vor Beratungen mit seinen Euro-Kollegen in Brüssel.

Zwar gebe es gute Gründe für die starke Aufwertung des Euro in den vergangenen Monaten - das Vertrauen der Anleger sei zurückgekehrt. Eine Rolle spielten aber auch "aggressivere Praktiken von einigen unserer Partner". Damit spielte Moscovici auf Vorwürfe etwa gegen China an, seine Währung künstlich niedrig zu halten und so seine Exportchancen unfair zu steigern.

Der Wechselkurs werde vermutlich bei dem Treffen am Nachmittag eine Rolle spielen, sagte der neue Eurogruppenchef Jeroem Dijsselbloem in Brüssel.

Deutschland lehnt jede politische Einflussnahme auf die Geldpolitik bisher vehement ab. Das Bundeswirtschaftsministerium bekräftigte die Position am Montag in seinem Monatsbericht. Darin heißt es: "Maßnahmen, die auf die Schwächung der Währung abzielen, können keinen Beitrag zur dauerhaften Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit leisten." Zudem würde dadurch das Vertrauen in die Reformbereitschaft der Euro-Länder beeinträchtigt. "Die Europäische Zentralbank muss in ihrer Geldpolitik unabhängig bleiben", schreiben die Experten von Wirtschaftsminister Philipp Röser (FDP), denn "primäres Ziel der Geldpolitik ist die Sicherung der Preisniveaustabilität".

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

  • Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»
    Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»

    Trotz sich abzeichnender Rekord-Steuereinnahmen können Arbeitnehmer auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau heimlicher Steuererhöhungen hoffen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »