Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    14.179,13
    +214,75 (+1,54%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.749,47
    +64,13 (+1,74%)
     
  • Dow Jones 30

    32.223,42
    +26,76 (+0,08%)
     
  • Gold

    1.825,90
    +11,90 (+0,66%)
     
  • EUR/USD

    1,0490
    +0,0051 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    29.144,50
    +555,60 (+1,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    686,54
    +443,86 (+182,90%)
     
  • Öl (Brent)

    114,35
    +0,15 (+0,13%)
     
  • MDAX

    29.393,86
    +461,96 (+1,60%)
     
  • TecDAX

    3.100,76
    +26,75 (+0,87%)
     
  • SDAX

    13.394,95
    +208,51 (+1,58%)
     
  • Nikkei 225

    26.659,75
    +112,70 (+0,42%)
     
  • FTSE 100

    7.522,91
    +58,11 (+0,78%)
     
  • CAC 40

    6.447,74
    +99,97 (+1,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.662,79
    -142,21 (-1,20%)
     

PALFINGER AG: Umsatzstärkstes 1.Quartal in polarisierendem Umfeld

EQS-News: Palfinger AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
PALFINGER AG: Umsatzstärkstes 1.Quartal in polarisierendem Umfeld
29.04.2022 / 07:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Bergheim, Österreich am 29. April 2022

Umsatzstärkstes 1.Quartal in polarisierendem Umfeld

- Starke Nachfrage in EMEA, NAM und LATAM

- Steigende Kosten, instabile Supply Chain und Ukraine Krieg

- Eingeschränkte Visibilität für 2022

in Mio EUR

Q1/2020

Q1/2021

Q1/2022

%

Umsatz

393,2

405,9

485,6

+19,6 %

EBITDA

50,32

58,5

49,1

-16,1 %

EBITDA-Marge in %

12,8

14,4

10,1

-

EBIT

31,4

40,0

30,4

-24,0 %

EBIT-Marge in %

8,0

9,9

6,3

-

Konzernergebnis

15,5

24,5

13,6

-44,5 %

Mitarbeiter1)

11.127

10.905

12.049

-

 

1) Stichtagswerte von konsolidierten Konzernunternehmen werden ohne Equity-Beteiligungen sowie ohne Leiharbeiter angegeben.

Die PALFINGER AG startet mit dem historisch höchsten Umsatz in einem 1. Quartal in das Jahr 2022. Allerdings stehen dem weiterhin positiven Marktumfeld und den steigenden Auftragsstand erste Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine, weiter rasant steigende Materialkosten und instabile Lieferketten gegenüber. In diesem polarisierenden Umfeld verzeichnet der Konzern mit Sitz in Bergheim im 1. Quartal einen Rekordumsatz von EUR 485,6 Mio und ein operatives Ergebnis von EUR 30,4 Mio.

Nachfragetreiber Bau, Holz und Recycling
PALFINGER profitiert im 1. Quartal von dem sehr guten Marktumfeld der Regionen EMEA, NAM und LATAM. Die hohe Nachfrage in diesen drei Regionen wird insbesondere durch die Branchen Bauindustrie, Forstwirtschaft und Recycling getrieben. In den Zielmärkten NAM und LATAM sieht PALFINGER auch in den nächsten Jahren ein enormes Wachstumspotential, das proaktiv ausgeschöpft wird.

Anpassen der Produktionskapazitäten
Trotz der Material-, Personal- und Kapazitätsengpässe hält PALFINGER den Output auf hohem Niveau. Durch den Krieg in der Ukraine verschärfen sich allerdings die Probleme in der Supply Chain weiter, die zu Ineffizienzen und hohen Lagerständen in den Produktions- und Montagewerken führen. Angesichts der zunehmenden Lieferverzögerungen bei Lkw-Chassis in EMEA und der allgemeinen Materialengpässe hat PALFINGER im 2. Quartal seine Kapazitäten angepasst. "Wir setzen proaktiv alle Maßnahmen, um in den kommenden schwierigen und unvorhersehbaren Monaten unsere Liefertreue auf hohem Niveau zu halten und die negativen Effekte so weit als möglich abzufedern", betont PALFINGER CEO Andreas Klauser.

Erste nachhaltige Finanzierung und bestes Zinsniveau
Der 2021 geschärfte Fokus auf Sustainability wird im 1. Quartal mit den ersten nachhaltigen Finanzierungen unterstrichen. Die Konditionen sind höchst attraktiv, damit erzielt PALFINGER ein historisch bestes Zinsniveau von 1,23 Prozent. Diese Finanzierungen unterliegen zwei Nachhaltigkeits-KPIs, den produktionsbezogenen CO2- Emissionen und der Unfallrate.

Ausblick
Trotz des Rekordauftragsstands ist die Visibilität bei Umsatz und Ergebnis 2022 eingeschränkt. Das bestehende Orderbuch limitiert die Flexibilität des Konzerns, Kostensteigerungen an seine Kunden kurzfristig weiterzugeben. Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen sowie der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine hat PALFINGER seine Erwartungen an Umsatz und Ergebnis für 2022 reduziert.
An den mittel- und langfristigen Zielen hält PALFINGER nach wie vor fest. 2024 soll ein Umsatz von EUR 2,3 Mrd aus organischem Wachstum, ein ROCE von 12 Prozent und eine EBIT-Marge von 10 Prozent erzielt werden. 2030 soll die Umsatzmarke von EUR 3,0 Mrd fallen.

+++

ÜBER DIE PALFINGER AG
Das internationale Technologie- und Maschinenbauunternehmen PALFINGER ist der weltweit führende Produzent und Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen. Mit aktuell rund 12.000 Mitarbeitern, 34 Fertigungsstandorten und einem weltweiten Vertriebs- und Servicenetzwerk von rund 5.000 Stützpunkten stellt sich PALFINGER den Herausforderungen seiner Kunden und schafft daraus Mehrwert. PALFINGER setzt dabei konsequent seinen Weg als Anbieter innovativer, smarter Komplettlösungen mit gesteigerter Effizienz und besserer Bedienbarkeit fort und nutzt die Potenziale der Digitalisierung entlang der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette.

Die PALFINGER AG notiert seit 1999 an der Wiener Börse und erzielte 2021 einen Rekordumsatz von 1,84 Mrd. EUR. 2022 feiert PALFINGER unter dem Motto "Celebrating the future since 1932" sein 90jähriges Jubiläum.

Rückfragehinweis:
Hannes Roither | Konzernsprecher | PALFINGER AG
T +43 662 2281-81100 | h.roither@palfinger.com

Text und entsprechendes Bildmaterial stehen unter "News" auf der Internetseite www.palfinger.ag, www.palfinger.com zur Verfügung.


29.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS Group AG. www.eqs.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Palfinger AG

Lamprechtshausener Bundesstraße 8

5020 Salzburg

Österreich

Telefon:

+43 (0)662/2281-81101

Fax:

+43 (0)662/2281-81070

E-Mail:

ir@palfinger.com

Internet:

www.palfinger.ag

ISIN:

AT0000758305

Börsen:

Wiener Börse (Amtlicher Handel)

EQS News ID:

1338999


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.