Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • Dow Jones 30

    40.665,02
    -533,06 (-1,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.393,49
    -891,21 (-1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.322,72
    -6,78 (-0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.871,22
    -125,70 (-0,70%)
     
  • S&P 500

    5.544,59
    -43,68 (-0,78%)
     

Osteuropas Börsen schließen ohne klare Richtung

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben sich am Montag ohne klare Richtung gezeigt. Moderaten Abgaben in Warschau und Prag standen Gewinne in Budapest und Moskau gegenüber.

Der polnische Wig-20 PL9999999375-Index fiel um 0,19 Prozent auf 1980,39 Punkte. Der breiter gefasste WIG verlor 0,16 Prozent auf 64 683,98 Punkte. Starke Nachfrage gab es zum Wochenstart in CD Projekt: Die Aktien des Spieleherstellers gewannen bei hohen Umsätzen 5,1 Prozent.

Leicht nach unten ging es auch in Prag. Der tschechische PX XC0009698371-Index sank um 0,35 Prozent auf 1313,02 Punkte. Bei hohem Volumen unter Druck kamen die Aktien der Waffenfirma Colt mit minus 2,2 Prozent ein. Gesucht waren hingegen die Titel des Stromerzeugers CEZ CZ0005112300. Sie gewannen 0,7 Prozent.

Der ungarische Bux beendete den Tag mit einem Anstieg um 0,92 Prozent auf 47 573,35 Punkte. Die größten Gewinner unter den Bux-Schwergewichten waren die Aktien des Pharmaherstellers Richter mit einem Plus von 2,2 Prozent.

Gewinne gab es auch an der Börse Moskau. Der russische RTS-Index RU000A0JPEB3 hielt gegen Handelsschluss mit einem Plus von 0,81 Prozent bei 1064,18 Punkten.