Deutsche Märkte öffnen in 10 Minuten
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    15.902,11
    +45,97 (+0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    379,61
    +5,20 (+1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     
  • S&P 500

    3.666,72
    -2,29 (-0,06%)
     

Osteuropas Börsen schließen einheitlich mit Zuwächsen

·Lesedauer: 1 Min.

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag einheitlich im Plus geschlossen. Marktbeobachter verwiesen zum Wochenauftakt auf eine positive internationale Anlegerstimmung. Starke Kursgewinne gab es vor allem in Warschau und Budapest zu beobachten.

Der polnische Leitindex WIG-20 gewann 2,65 Prozent auf 1556,14 Punkte, nachdem er am Freitag noch 1,74 Prozent eingebüßt hatte. Der breiter gefasste WIG stieg um 2,45 Prozent auf 45 177,16 Einheiten. Bankenwerte standen in der Gunst der Anleger weit oben. So verteuerten sich PKO Bank um 3,82 Prozent. Die Aktionäre der Bank Pekao konnten ein Kursplus in Höhe von 3,03 Prozent verbuchen.

Der tschechische Aktienindex PX <XC0009698371> rückte um 0,30 Prozent auf 845,44 Punktevor. Unter den Schwergewichten gingen die Titel der Erste Group <AT0000652011> nach Zahlenvorlage 2,83 Prozent höher aus dem Handelstag. Auch die Branchenkollegen Komercni Banka <CZ0008019106> (plus 2,32 Prozent) und Moneta Money Bank (plus 3,40 Prozent) verteuerten sich deutlich. Die Titel des Softwarekonzerns Avast rutschten hingegen um 4,46 Prozent ab.

Deutlich nach oben ging es in Budapest. Der ungarische Leitindex Bux <XC0009655090> stieg um 2,47 Prozent auf 33 077,55 Punkte. Gesucht waren unter den BUX-Schwergewichten vor allem die Aktien der OTP Bank <HU0000061726> mit einem Kursaufschlag von 5,4 Prozent.

Die Börse in Moskau tendierte ebenfalls höher. Der russische Leitindex RTS legte um 0,26 Prozent auf 1.069,33 Punkte zu.