Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 59 Minuten
  • DAX

    15.328,27
    +71,23 (+0,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.123,22
    +33,64 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,06 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.793,60
    +5,50 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1292
    -0,0028 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    50.502,38
    +1.976,27 (+4,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.426,14
    -29,27 (-2,01%)
     
  • Öl (Brent)

    71,56
    +3,41 (+5,00%)
     
  • MDAX

    34.141,40
    +291,45 (+0,86%)
     
  • TecDAX

    3.834,01
    +12,18 (+0,32%)
     
  • SDAX

    16.453,05
    +145,35 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • FTSE 100

    7.119,64
    +75,61 (+1,07%)
     
  • CAC 40

    6.797,09
    +57,36 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,54 (-2,23%)
     

Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG Unternehmen: Vita 34 AG ISIN: DE000A0BL849 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 11.11.2021 Kursziel: 21,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Q3-Zahlen von erfreulichem Wachstum sowie erwartungsgemäßer Ergebnisbelastung durch Transaktionskosten geprägt Vita 34 hat heute insgesamt gute Q3-Zahlen veröffentlicht. Die Jahresziele hob das Management bereits Anfang der Woche aufgrund des nun kurz bevorstehenden Zusammenschlusses mit der PBKM auf. Erfreuliches Umsatzwachstum in Q3: Die Erlöse stiegen in Q3 erwartungsgemäß um 8,2% yoy auf 5,8 Mio. Euro (MONe: 5,7 Mio. Euro). Mit Blick auf den 9M-Zeitraum blieb das Wachstum mit +11,7% yoy auf 16,6 Mio. Euro im zweistelligen Prozentbereich. Regional betrachtet steuerte nach Unternehmensangaben erneut insbesondere die Entwicklung in der DACH-Region den Löwenanteil bei. Vita 34 profitiert hier – wie schon in H1/21 – von den verstärkten Marketingaktivitäten, die inzwischen u.a. durch einen höheren Anteil im Digitalmarketing (z.B. Social Media, Google Ads) eine spürbare bessere Conversion erzielen. Deutlich wird dies auch durch ein laut Q3-Bericht steigendes Neueinlagerungsgeschäft sowie eine erfreuliche Entwicklung der Vertragsverlängerungen. Letztgenannter Effekt resultiert aus einem zunehmenden Umfang von Vorauszahlerverträgen mit ursprünglichen Laufzeiten von 20 Jahren, die nun zur Verlängerung und Umwandlung in Jahreszahlerverträge anstehen. Wir hatten dies bereits in unserem Comment vom 25.11.2020 modelliert und auf die erheblichen Potenziale der margenstarken Vertragsverlängerungen ab 2021 ff. hingewiesen. Ergebnis durch Transaktionskosten belastet: Auf Ergebnisebene erzielte Vita 34 in Q3 ein EBITDA auf Vorjahresniveau i.H.v. 1,7 Mio. Euro (Marge: 28,6%). Adjustiert um die einmaligen Kosten im Rahmen des Zusammenschlusses mit PBKM betrug das EBITDA 1,9 Mio. Euro (Marge: 32,4%). Das Nettoergebnis erreichte mit 0,6 Mio. Euro ebenfalls den Vorjahreswert. Der operative Cashflow nach 9M reduzierte sich primär aufgrund der Transaktionskosten auf 2,9 Mio. Euro (Vj.: 3,1 Mio. Euro). Die liquiden Mittel gingen getrieben durch etwas höhere Investitionen in die Lagerlogistik auf 9,6 Mio. Euro zurück (30.06.: 10,7 Mio. Euro). Ausblick wurde aufgehoben: Bereits Anfang der Woche teilte Vita 34 mit, dass aufgrund des nunmehr weitgehend durchgeführten Zusammenschlusses mit der PBKM die Prognose für 2021 aufgehoben wird. Die zuvor prognostizierten Umsatz- und EBITDA-Ziele sollen dennoch (auf Stand-alone-Basis) voraussichtlich erreicht werden (Umsatz: 20,3-22,3 Mio. Euro; EBITDA: 5,5-6,1 Mio. Euro). Eine neue konsolidierte Guidance für das laufende Geschäftsjahr kann das Unternehmen zum gegenwärtigen Zeitpunkt jedoch noch nicht abgeben. Wir werden unser Modell nach dem finalen Abschluss des Umtauschangebots, den das Management am 15.11. erwartet, vollständig überarbeiten. Fazit: Vita 34 hat erneut erfreuliche Quartalszahlen veröffentlicht. In den nächsten Tagen dürfte nun der unmittelbar bevorstehende Zusammenschluss mit PBKM im Fokus stehen und der Equity Story wieder neuen Schwung verleihen. Wir bestätigen Rating und Kursziel. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23069.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.