Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    28.282,01
    +354,64 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    45.147,48
    +1.428,23 (+3,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.316,81
    +56,65 (+4,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: Vectron Systems AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu Vectron Systems AG Unternehmen: Vectron Systems AG ISIN: DE000A0KEXC7 Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 22,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2022 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Felix Haugg 9 Monatszahlen 2021: Zahlen im Rahmen unserer Erwartungen ausgefallen; weitere Potenziale aus TSE-Umstellung vorhanden; wiederkehrende Umsätze sollten weiter an Bedeutung gewinnen; Kursziel und Kaufen-Rating bestätigt Mit Meldung vom 27.10.2021 hat die Vectron Systems AG die Zahlen für die ersten neun Monate 2021 veröffentlicht. Zusammen mit der zum 01.01.2021 verschmolzenen bonVito GmbH legten die 9-Monatsumsätze deutlich um 44,1 % auf 31,4 Mio. EUR (VJ: 21,8 Mio. EUR) und das EBITDA lag mit 4,6 Mio. EUR (VJ: -0,6 Mio. EUR) signifikant über Vorjahresniveau. Damit hat sich die dynamische Geschäftsentwicklung der Gesellschaft, die insbesondere seit dem zweiten Quartal 2021 sichtbar wurde, fortgesetzt. Noch im ersten Quartal war das Gastronomiegewerbe von den pandemiebedingten Schließungsmaßnahmen betroffen, was naturgemäß zu einem zurückhaltenden Investitionsverhalten geführt hatte. Seit der Öffnung der Gastronomien sind die zuvor erwarteten positiven Effekte im Zusammenhang mit der vorgeschriebenen TSE-konformen Umrüstung der Kassen deutlich sichtbar. Da die Gesellschaft, in Erwartung der hohen Nachfrage, zum Geschäftsjahresende 2020 die Lagerbestände deutlich aufgebaut hatte, lagen keine Einschränkungen bei der Bedienung der Kundennachfrage vor. Mit dem Abbau der Lagerbestände hat sich die Liquidität deutlich auf 19,2 Mio. EUR (31.12.2020: 8,31 Mio. EUR) erhöht. Im August 2021 hatte das Management bereits die Guidance für das laufende Geschäftsjahr konkretisiert. Inklusive der bonVito-Umsätze wurden Umsätze in einer Bandbreite von 40,9 bis 42,4 Mio. EUR und ein EBITDA zwischen 4,5 und 5,5 Mio. EUR in Aussicht gestellt. Unsere zuletzt im Rahmen der Researchstudie vom 03.09.2021 angepassten Schätzungen liegen innerhalb der von der Gesellschaft ausgegebenen Bandbreite. Da sowohl auf Umsatz- als auch auf Ergebnisebene die gemeldeten 9-Monatszahlen im Rahmen unserer Erwartungen liegen, nehmen wir aktuell keine Prognoseanpassung vor. Um unsere Schätzungen zu erreichen, müsste die Gesellschaft im vierten Quartal 2021 lediglich Umsätze in Höhe von rund 10 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe von 0,8 Mio. EUR erwirtschaften. An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass nach wie vor ein relevanter Teil der Kassennutzer noch keine TSE-konforme Umstellung vorgenommen hat. Gemäß einer aktuellen Umfrage des DFKA (Deutscher Fachverband für Kassen) hat zwar die Umstellungsquote innerhalb des dritten Quartals um weitere 10 % zugenommen, diese liegt derzeit bei rund 80 %. Angesichts der gesetzlichen Vorgabe müsste eine Umrüstung der verbliebenen 20 % in absehbarer Zeit erfolgen. Die langfristigen, über die Umstellungseffekte hinausgehenden Geschäftspotenziale der Vectron AG, begründen sich auf einen Anstieg der Umsätze im Bereich der digitalen Services. Damit sollten die wiederkehrenden Umsätze, die im dritten Quartal auf 2,00 Mio. EUR (Q3 2020: 1,2 Mio. EUR) zugelegt hatten, weiter an Bedeutung gewinnen. Diesbezüglich arbeitet die Gesellschaft an einer Reihe neuer Produkte. Zuletzt wurde mit der Einführung des Vectron A920 Plus (Kassenapp, Kartenleser und Rechnungsdrucker) das Payment-Angebot erweitert. Zudem wurde der Start des DeutschlandCard Gastro-Portals mit rund 1.400 teilnehmenden Betrieben bekannt gegeben. Auf Basis der unveränderten Prognosen bestätigen wir unser Kursziel von 22,00 EUR und das Rating lautet unverändert KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23035.pdf Kontakt für Rückfragen GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 02.11.21 (15:08 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 03.11.21 (09:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.