Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    13.930,20
    +10,45 (+0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.651,39
    +3,83 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    31.928,62
    +48,38 (+0,15%)
     
  • Gold

    1.856,90
    -8,50 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,0673
    -0,0064 (-0,60%)
     
  • BTC-EUR

    27.884,28
    +252,04 (+0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    662,06
    +6,23 (+0,95%)
     
  • Öl (Brent)

    111,42
    +1,65 (+1,50%)
     
  • MDAX

    28.837,43
    -56,90 (-0,20%)
     
  • TecDAX

    3.034,69
    -25,29 (-0,83%)
     
  • SDAX

    13.119,74
    -125,53 (-0,95%)
     
  • Nikkei 225

    26.677,80
    -70,34 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.514,39
    +30,04 (+0,40%)
     
  • CAC 40

    6.255,03
    +1,89 (+0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.264,45
    -270,83 (-2,35%)
     

Original-Research: va-Q-tec AG (von Montega AG)

Original-Research: va-Q-tec AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu va-Q-tec AG Unternehmen: va-Q-tec AG ISIN: DE0006636681 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 11.05.2022 Kursziel: 31,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Miguel Lago Mascato va-Q-tec setzt zweistelligen Wachstumskurs fort und bestätigt die Guidance für das Jahr 2022 va-Q-tec hat gestern die Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Diese lagen umsatzseitig im Rahmen unserer Prognose, ergebnisseitig hingegen unter unserer Erwartung. Deutliches Wachstum im Dienstleistungs- & Systemesegment: va-Q-tec konnte in Q1 erneut eine deutliche zweistellige Steigerung der Erlöse um 25,0% yoy auf 28,0 Mio. Euro erzielen (MONe: 27,7 Mio. Euro). So verzeichnete insbesondere das Segment „Dienstleistungen“ im Zuge des Flottenausbaus und des Momentums bei der Neukundengewinnung in 2021 (+800 Container) ein signifikantes Wachstum um 48,1% yoy auf 13,1 Mio. Euro. Ähnlich dynamisch hat sich das Geschäft der „Systeme“ mit einem Wachstum von 29,8% yoy auf 8,8 Mio. Euro entwickelt. Neben der Impfstoff-Distribution sorge insbesondere ein starkes Vermietungsgeschäft kleinerer Thermoboxen für Transporte auf der „letzten Meile“ für die deutliche Steigerung. Das Geschäft „Produkte“ verzeichnete hingegen einen Umsatzrückgang von 12,8% yoy bzw. 5,5 Mio. Euro. Allerdings war dieser Bereich im Vorjahr durch eine Sonderkonjunktur (Einführung von neuen Energie-Effizienzlabels für Haushaltsgeräte; „Stay-at-Home“-Trends) positiv begünstigt, sodass hier nicht von einem nachhaltigen Trend auszugehen ist. Darüber hinaus verdeutlicht der abnehmende Anteil des Corona bezogenen Umsatzes (Corona-related-Business Q4/21: 34,9% vs. Q1/22: 20,0%) die vielfältigen Anwendungsfelder des Unternehmens, was wir vor dem Hintergrund eines abflachenden Pandemie-Geschehens als positiv erachten. Ergebnis durch gestiegene Transport- und Logistikkosten belastet: Mit einem erzielten EBITDA von rund 3,9 Mio. Euro (EBITDA-Marge: 13,8%) wurden unsere Erwartungen deutlich verfehlt (MONe: 5,0 Mio. Euro; Marge: 17,9%). So schlagen die signifikant gestiegenen Transport- und Logistikkosten deutlich stärker zu Buche als von uns antizipiert. Auch die weiter voranschreitende internationale Expansion in Indien und Brasilien stellt eine Sonderbelastung in Q1 dar (MONe: 0,3 Mio. Euro). Guidance sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig bestätigt: Auf Basis einer ungebrochen hohen Nachfrage, insbesondere aus dem Healthcare-Segment, gepaart mit laufenden Optimierungsprogrammen in der Produktion, bestätigt der Vorstand den Ausblick. Dieser sieht ein Umsatzwachstum von 10,5% bis 17,2% yoy bei einer stagnierenden bis leicht steigenden EBITDA-Marge vor. Wenngleich wir unverändert davon überzeugt sind, dass sich va-Q-tec umsatzseitig in der mittleren Bandbreite des Zielkorridors positionieren dürfte, scheint unsere bisherige EBITDA-Schätzung bedingt durch gravierend gestiegene Frachtkosten zu offensiv. Wir reduzieren daher ergebnisseitig unsere Schätzung für das FY22 und bilden ein eher konservatives Szenario ab, was eine konstante EBITDA-Marge vorsieht. Im Rahmen eines Analystenwechsels haben wir zudem unsere langfristigen Annahmen reduziert. Fazit: Mit dem Q1 setzt va-Q-tec seinen zweistelligen Wachstumskurs erfolgreich fort. Die avisierten Optimierungsmaßnahmen dürften das Margenniveau wieder auf das Vorjahreslevel heben. Wir bestätigen unsere Empfehlung mit einem reduzierten Kursziel von 31,00 Euro (zuvor: 36,00 Euro). +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24099.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.