Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    36.019,89
    -3.377,17 (-8,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Original-Research: SYZYGY AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: SYZYGY AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu SYZYGY AG Unternehmen: SYZYGY AG ISIN: DE0005104806 Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 9,35 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann Vorläufige Umsätze im Rahmen der Erwartungen, vorläufiges Ergebnis besser als erwartet; Prognosen an die neue Guidance angepasst; Kursziel erhöht auf 9,35 EUR (bisher: 9,00 EUR); Rating: KAUFEN Nach vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 hat die SYZYGY AG einen Umsatzrückgang in Höhe von -14,1 % auf rund 55,2 Mio. EUR (VJ: 56,53 Mio. EUR) ausgewiesen. Diese Entwicklung liegt voll im Rahmen der Unternehmens-Guidance eines Umsatzrückgangs von 10 - 20 %. Daran angelehnt, hatten wir in unseren bisherigen Schätzungen (siehe Researchstudie vom 03.11.2020) leicht höhere Umsatzerlöse in Höhe von 56,53 Mio. EUR prognostiziert. Erwartungsgemäß wiesen die in Deutschland tätigen Gesellschaften eine geringere Umsatzminderung in Höhe von rund -10 % auf 45,2 Mio. EUR auf, während die im Ausland tätigen Gesellschaften einen Umsatzrückgang in Höhe von rund -29 % auf 11,5 Mio. EUR verzeichneten. Nach der erfolgreichen Restrukturierung in UK und in den USA profitierte die SYZYGY AG von einem wieder anziehenden Geschäft, so dass die internationalen Umsätze eine insgesamt positive Tendenz aufweisen. Im vierten Quartal 2020 lagen die internationalen Umsätze nur noch um rund -8 % unter dem Vorjahreswert. Während die vorläufigen Umsätze insgesamt im Rahmen der Erwartungen geblieben sind, war das vorläufige EBIT in Höhe von 3,9 Mio. EUR (EBIT- Marge: 7,1 %) jedoch besser als erwartet. Sowohl die von der Gesellschaft in Aussicht gestellte EBIT-Marge im mittleren einstelligen Bereich als auch unsere EBIT-Prognose in Höhe von 3,66 Mio. EUR wurden damit jeweils übertroffen. In der Quartalsaufteilung wird die insbesondere im vierten Quartal überproportionale EBIT-Verbesserung ersichtlich. Zusammen mit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen hat das SYZYGY- Management erstmals eine Guidance für das laufende Geschäftsjahr 2021 ausgegeben. Bei einem erwarteten Umsatzwachstum in Höhe von rund 10 % wird mit einer EBIT-Marge im hohen einstelligen Bereich gerechnet. Wir passen unsere Schätzungen an die Guidance an und rechnen für 2021 mit Umsatzerlösen in Höhe von 60,72 Mio. EUR (bisher: 62,80 Mio. EUR) und mit einem EBIT in Höhe von 6,10 Mio. EUR (bisher: 6,28 Mio. EUR). Für 2022 rechnen wir mit einer gleichbleibenden Wachstumsdynamik und erwarten Umsatzerlöse in Höhe von 66,79 Mio. EUR (bisher: 69,08 Mio. EUR) und ein EBIT in Höhe von 6,79 Mio. EUR (bisher: 7,22 Mio. EUR). Im Rahmen des angepassten DCF-Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 9,35 EUR (bisher: 9,00 EUR) ermittelt. Auf der einen Seite hat unsere Prognoseanpassung zwar ein etwas niedrigeres Bewertungsergebnis nach sich gezogen. Dem steht jedoch die von uns vorgenommene Anpassung des risikolosen Zinssatzes in unseren Bewertungsmodellen seit 01.01.2021 auf die neue Untergrenze von 0,25 % (bisherige Untergrenze: 1,00 %), was sich bewertungserhöhend ausgewirkt hat. Wir sind überzeugt, dass der Turn-Around im Jahr 2021 abgeschlossen wird und vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22040.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstrasse 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 01.02.21 (11:25 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 01.02.21 (14:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.