Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    15.274,52
    -46,00 (-0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.004,29
    -10,51 (-0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    33.815,90
    -321,41 (-0,94%)
     
  • Gold

    1.785,20
    +3,20 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,2051
    +0,0033 (+0,28%)
     
  • BTC-EUR

    40.835,13
    -5.005,46 (-10,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,34
    -123,72 (-9,95%)
     
  • Öl (Brent)

    62,04
    +0,61 (+0,99%)
     
  • MDAX

    32.758,44
    -114,51 (-0,35%)
     
  • TecDAX

    3.521,18
    -10,70 (-0,30%)
     
  • SDAX

    16.012,19
    -32,11 (-0,20%)
     
  • Nikkei 225

    29.020,63
    -167,54 (-0,57%)
     
  • FTSE 100

    6.915,73
    -22,51 (-0,32%)
     
  • CAC 40

    6.254,35
    -12,93 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.818,41
    -131,81 (-0,94%)
     

Original-Research: Signature AG (von Sphene Capital GmbH)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: Signature AG - von Sphene Capital GmbH Einstufung von Sphene Capital GmbH zu Signature AG Unternehmen: Signature AG ISIN: DE000A2DAMG0 Anlass der Studie: Update Report Empfehlung: Sell seit: 09.04.2021 Kursziel: EUR 0,30 (bislang EUR 3,30) Kursziel auf Sicht von: 24 Monate Letzte Ratingänderung: 09.04.2021 (vormals Buy) Analyst: Peter Hasler Erhebliche Corporate Governance-Defizite Wir werfen dem Vorstand der Signature AG systematische Beschönigungen der Berichterstattung und erhebliche Verletzungen der Berichtspflichten des im Freiverkehr notierten Unternehmens vor. So wurde im Januar 2020 in den vorläufigen Geschäftsjahreszahlen 2019e der 100%igen Tochtergesellschaft Capital Lounge, die für den Großteil des Geschäftsvolumens steht, ein Umsatz in Höhe von EUR 0,878 Mio. bekannt gegeben. Nach Aufstellung des Jahresabschlusses 2019 blieben hiervon Erlöse in Höhe von EUR 0,684 Mio. übrig. Gründe für die Differenz wurden nicht genannt. Gleichzeitig wurde für die Signature AG ein Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2019 von EUR -0,326 Mio. gemeldet, der auf die Abschreibung des Beteiligungsbuchwertes an der Schweizer Cocorp zurückgeführt wurde. Obwohl diese Abschreibung Angabe gemäß bereits im Jahr 2018 vorgenommen und 2019 abgeschlossen wurde, war in einer Ad-hoc-Meldung im Januar 2020 noch vom 'besten Ergebnis der Firmengeschichte' die Rede. Mit deutlichen Abweichungen rechnen wir auch für das Geschäftsjahr 2020e, für das zur Jahresmitte 2020 Umsätze in Höhe von EUR 2,5 Mio. in Aussicht gestellt worden waren. Operative Unternehmensmeldungen werden nach u. E. häufig unvollständig kommuniziert. So wurden Kooperationen mit JJ Entertainment über die Vermittlung von Vorratsgesellschaften und mit der Crowdinvesting-Plattform transvendo, mit der nach Angabe ein umfangreicher Know-how-Transfer vereinbart wurde, zwar vielversprechend angekündigt, weitere Meldungen hierzu blieben jedoch aus. Nach unseren Recherchen bestehen beide Kooperationen nur noch auf dem Papier, auch dieser Zustand wurde nicht kommuniziert. Berichtspflichten sehen wir u.a. bei der Absage der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 verletzt, die notwendigerweise als Ad-hoc-Meldung und nicht, wie geschehen, als Corporate News hätte veröffentlicht werden müssen. Überdies wurden die Hintergründe der Absage nicht offengelegt, nämlich dass Signature seit über einem Jahr keinen ordnungsgemäß besetzten und beschlussfähigen Aufsichtsrat hat, und folglich die Einladung zur Hauptversammlung nichtig war. Auch ist der auf der Webseite der Gesellschaft immer noch genannte Aufsichtsrat nach einem im Q1/2021 ergangenen Anerkenntnisurteil nicht korrekt. Wir stufen die Defizite in der Corporate Governance und der Transparenz der Signature AG als erheblich ein. Vor diesem Hintergrund können wir aktuell kein funktionsfähiges Geschäftsmodell bestätigen und preisen daher einen erheblichen Wertverfall der Aktie ein. Wir rechnen nur noch mit einem Kursziel von EUR 0,30 je Aktie. Demzufolge nehmen wir unser Anlageurteil für die Aktien der Signature AG auf Sell zurück. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22293.pdf Kontakt für Rückfragen Peter Thilo Hasler, CEFA +49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553 peter-thilo.hasler@sphene-capital.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.