Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    27.373,09
    +10,34 (+0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    33.949,41
    +205,57 (+0,61%)
     
  • BTC-EUR

    20.904,43
    -594,23 (-2,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    515,67
    -11,52 (-2,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.512,41
    +199,06 (+1,76%)
     
  • S&P 500

    4.060,43
    +44,21 (+1,10%)
     

Original-Research: Scherzer & Co. AG (von GSC Research GmbH)

Original-Research: Scherzer & Co. AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu Scherzer & Co. AG Unternehmen: Scherzer & Co. AG ISIN: DE0006942808 Anlass der Studie: Kapitalmarkttag Empfehlung: Kaufen seit: 13.01.2023 Kursziel: 3,15 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 15.09.2021, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen Sechster Kapitalmarkttag in Köln Im Jahr 2022 waren die Kapitalmärkte mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Dies spiegelte sich in einem Rückgang des deutschen Leitindex DAX von 12,3 Prozent wider. Auch der NAV (Net Asset Value – Innerer Wert) der Scherzer-Aktie musste in diesem „perfekten Sturm“ Federn lassen und gab unter Berücksichtigung der gezahlten Dividende von 0,05 Euro um 13,7 Prozent nach. Im Rahmen ihres Kapitalmarkttages zeigten die Spezialisten der Scherzer & Co. AG jedoch anhand einer ganzen Reihe spannender Einzelwerte deutlich auf, welche teils erheblichen Entwicklungs- und Wertsteigerungspotenziale derzeit in ihrem Portfolio schlummern. Hinzu kommen noch die Ertragschancen aus den – nicht in die NAV-Berechnung einfließenden – Nachbesserungsrechten, die sich aktuell auf 4,11 Euro je Aktie belaufen. Daher bekräftigen wir unsere Überzeugung, dass die Kölner Beteiligungsgesellschaft mit ihrer Anlagestrategie, die auf einen Mix aus chancen- und sicherheitsorientierten Investments mit Schwerpunkt auf Sondersituationen setzt, auch weiterhin erfolgreich agieren und den DAX auf mittlere Sicht deutlich outperformen wird. Auf Basis unseres in Anlehnung an den zuletzt gemeldeten NAV auf 3,15 Euro reduzierten Kursziels bietet die Scherzer-Aktie aktuell ein Upside-Potenzial von knapp 17 Prozent. Daher empfehlen wir unverändert insbesondere mittel- bis langfristig orientierten Anlegern und Investoren mit Interesse an Nachbesserungsthemen, die derartige Engagements jedoch nicht selbst eingehen können oder wollen, den Anteilsschein der Scherzer & Co. AG zu „kaufen“. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/26245.pdf Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden www.gsc-research.de. Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Tiergartenstr. 17 D-40237 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24 Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44 Büro Münster: Postfach 48 01 10 D-48078 Münster Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21 Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22 E-Mail: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.