Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    28.818,53
    -42,09 (-0,15%)
     
  • Dow Jones 30

    35.754,75
    +35,32 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    44.033,48
    -813,67 (-1,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.305,16
    +0,04 (+0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.786,99
    +100,07 (+0,64%)
     
  • S&P 500

    4.701,21
    +14,46 (+0,31%)
     

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: q.beyond AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu q.beyond AG Unternehmen: q.beyond AG ISIN: DE0005137004 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 08.11.2021 Kursziel: 2,70 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Sebastian Weidhüner Divergierende Segmententwicklung setzt sich fort – Ergebniseffekt aus Colocation-Verkauf höher als erwartet q.beyond hat heute Zahlen für Q3 2021 veröffentlicht, die ein weiteres starkes Wachstum im Segment Cloud & IoT zeigen. Die EBITDA-Prognose wurde angehoben, da die positiven Effekte aus der Entkonsolidierung des Colocation-Bereichs größer ausfielen als ursprünglich avisiert. [Tabelle] Erneut zweistelliges Topline-Wachstum: Die Umsätze stiegen im dritten Quartal um 14,2% yoy auf 40,0 Mio. Euro (MONe: 39,5 Mio. Euro). Die Dynamik im Cloud- & IoT-Geschäft nimmt dabei weiter zu (+19,6% yoy; Umsatzanteil: 75,0%), während das SAP-Segment (+0,4% yoy; Umsatzanteil: 25,0%) insbesondere mit Blick auf Großprojekte wie der S/4HANA Transformation nach wie vor von Kontaktbeschränkungen und dadurch zurückhaltenden Neuvertragsabschlüssen betroffen ist. Nichtsdestotrotz wurde der SAP-Segmentbeitrag infolge einer strikten Kostendisziplin auf 1,8 Mio. Euro verdreifacht. EBITDA-Grenzertrag anhaltend über 40%: Das um den Colocation-Sonderertrag bereinigte EBITDA von 1,6 Mio. Euro in Q3/21 (+2,2 Mio. Euro yoy) geht mit Blick auf den um 4,9 Mio. Euro höheren Umsatz mit einem Grenzertrag in Höhe von 44,5% (9M/21: 48,1%) einher und verdeutlicht abermals das Skalierungspotenzial des Unternehmens. Dabei operiert q.beyond gegenwärtig noch mit seinem verhältnismäßig standardisierten CORE-Portfolio und erwartet spürbare Rollouts der eigenen Plattforminnovationen (u.a. StoreButler) erst ab 2022. Colocation-Buchgewinn überrascht: Im Zuge der Veräußerung des Serverhousings haben wir bislang einen Buchgewinn von insgesamt 23,1 Mio. Euro avisiert. Der nun vermeldete Einmaleffekt in Höhe von 27,8 Mio. Euro übertrifft diesen Wert spürbar und zieht eine Steigerung unserer EBITDA-Prognose für 2021 auf 34,0 Mio. Euro nach sich (zuvor: 29,3 Mio. Euro). Das Unternehmen erhöhte seine Erwartung auf mehr als 31 Mio. Euro (zuvor: mehr als 27 Mio. Euro), was u.E. angesichts eines 9M-Ergebnisses von bereits 31,4 Mio. Euro zu konservativ ist. Die Umsatzprognose von 155 bis 165 Mio. Euro wurde indes bestätigt. Dealflow in Aussicht: q.beyond bekräftigte die geplante Intensivierung der Buy-and-Build-Strategie in den nächsten Quartalen. Angesichts des hohen Cash-Bestands (MONe: 66,4 Mio. Euro zum Jahresende) zieht der IT-Dienstleister den Zukauf von Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 30 Mio. Euro in Erwägung. Fazit: q.beyond hat erwartungsgemäß gute Q3-Zahlen veröffentlicht und erneut unter Beweis gestellt, dass das Geschäftsmodell relativ konjunkturresistent sowie stark skalierbar ist. Wir bestätigen sowohl unser Kursziel von 2,70 Euro als auch die Empfehlung „Kaufen“ +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23051.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.