Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    29.018,33
    -272,68 (-0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.916,50
    -651,43 (-2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,66
    -31,22 (-3,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

Original-Research: q.beyond AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: q.beyond AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu q.beyond AG Unternehmen: q.beyond AG ISIN: DE0005137004 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 28.05.2021 Kursziel: 2,60 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Sebastian Weidhüner Wandel zum Asset Light-Geschäftsmodell konkretisiert sich – q.beyond prüft Verkauf des Colocation-Geschäfts q.beyond hat gestern die Sondierung verschiedener Alternativen für das Housing- und Hosting-Geschäft verkündet. Neben einem Verkauf stellen Partnerschaften sowie die Fortführung des Alleinbetriebs weitere strategische Optionen dar. Ausgründung des Colocation-Geschäfts: Bereits zu Jahresbeginn wurden die Colocation-Services rund um die Bereitstellung und Vermietung von Rechenzentrumkapazitäten in die 100-prozentige Tochtergesellschaft IP Exchange GmbH ausgegründet, um die Handlungsoptionen für dieses Geschäftsfeld zu erweitern. Mit 51 Mitarbeitern und insgesamt drei Rechenzentren in Nürnberg und München (ca. 10.000 Quadratmeter) erzielte die Einheit in 2020 Umsätze von rund 20 Mio. Euro (2019: 17,9 Mio. Euro). Verkauf erscheint strategisch sinnvoll: Die attraktive EBITDA-Marge von rund 25% relativiert sich durch die hohe CAPEX-Intensität des Geschäftsmodells bei weiterem Wachstum. Da die Kapazitätsgrenzen der drei Rechenzentren laut Vorstand fast erreicht wurden, wäre in absehbarer Zeit die Errichtung weiterer Rechenzentrumsflächen mit damit verbundenen Investitionen erforderlich. Infolge der zunehmenden Forcierung von Cloud- und IoT-Dienstleistungen mitsamt eigenentwickelten Lösungen (u.a. StoreButler, Edgizer) erscheint u.E. ein Verkauf von den in Aussicht gestellten Handlungsoptionen am wahrscheinlichsten. Aufgrund der stabilen Umsatz- und Ergebnisbeiträge sieht sich q.beyond jedoch keinem Handlungsdruck ausgesetzt und zieht eine Veräußerung nur „zu sehr attraktiven Bedingungen“ in Erwägung. Wir halten eine Transaktion ab September in einer Größenordnung von 40 bis 50 Mio. Euro (EBITDA-Multiple 8-10x) für wahrscheinlich. Aufgrund eines breiteren Leistungsportfolios und größerer Skaleneffekte sind die Margenniveaus und Bewertungsmultiples der Data Center-Gesellschaften aus den USA (u.a. Equinix und Digital Realty) u.E. nicht uneingeschränkt auf die IP Exchange übertragbar. Zusätzliche Liquidität erweitert Perspektiven für Akquisitionen: Mit der Veräußerung der Tochtergesellschaft ließe sich ein vergrößertes M&A-Volumen für Zukäufe realisieren, wenngleich q.beyond derzeit weiterhin Targets mit einem Umsatzvolumen zwischen 5 und 10 Mio. Euro priorisiert. Nach Unternehmensangaben wird insbesondere ein verstärkter Branchenfokus, ein erweitertes Produktportfolio oder eine Ergänzung der Technologiekompetenz (z.B. in den Bereichen Embedded Software, IoT und Data Analytics) avisiert. Unserer Ansicht nach erscheint eine Stärkung des Produktportfolios im Bereich Enterprise- Software v.a. hinsichtlich Lösungen von Microsoft, Salesforce oder ServiceNow als geeignet. Fazit: Neben der von uns erwarteten starken Geschäftsentwicklung (u.a. anhaltende Margenexpansion) könnte in den nächsten Quartalen positiver Newsflow hinsichtlich der Veräußerung von Colocation-Sachanlagen sowie einer perspektivischen Intensivierung von M&A-Aktivitäten als weiterer Kurstreiber fungieren. Angesichts eines Upside-Potenzials von 44% infolge des jüngsten Kursrückgangs bietet das derzeitige Bewertungsniveau u.E. eine attraktive Kaufgelegenheit. Wir bestätigen das Rating und das Kursziel von 2,60 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22522.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.