Deutsche Märkte schließen in 33 Minuten
  • DAX

    15.392,73
    -3,89 (-0,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.009,84
    +3,00 (+0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,28
    -62,51 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.867,30
    -0,30 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,2223
    +0,0067 (+0,55%)
     
  • BTC-EUR

    35.405,14
    -1.238,25 (-3,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,56
    -59,59 (-4,76%)
     
  • Öl (Brent)

    65,79
    -0,48 (-0,72%)
     
  • MDAX

    32.307,42
    +183,19 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.339,00
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    15.824,51
    +93,74 (+0,60%)
     
  • Nikkei 225

    28.406,84
    +582,01 (+2,09%)
     
  • FTSE 100

    7.044,68
    +11,83 (+0,17%)
     
  • CAC 40

    6.361,14
    -6,21 (-0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.470,64
    +91,59 (+0,68%)
     

Original-Research: pferdewetten.de AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: pferdewetten.de AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu pferdewetten.de AG Unternehmen: pferdewetten.de AG ISIN: DE000A2YN777 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 15.04.2021 Kursziel: Kaufen Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Zweistelliges Wachstum für 2021 in Aussicht gestellt pferdewetten.de hat gestern den Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht. Zudem deutet der Ausblick für das laufenden Geschäftsjahr eine signifikante Ergebnisverbesserung an und lässt u.E. sogar noch Spielraum für eine Anhebung im weiteren Jahresverlauf. Stabile Umsatzentwicklung trotz temporär stark eingeschränktem Wettangebot: Die Erlöse gingen im abgelaufenen Geschäftsjahr erwartungsgemäß leicht um -1,8% yoy auf 14,2 Mio. Euro zurück (MONe: 14,1 Mio. Euro). Zurückzuführen ist dies auf eine schwächere Entwicklung im Segment Pferdewetten, wo die Umsätze aufgrund von abgesagten Pferderennen mit 14,4 Mio. Euro etwas geringer ausfielen (Vj.: 14,5 Mio. Euro). Deutlich positiver entwickelte sich das erst in 2018 gelaunchte Segment Sportwetten. Hier stiegen die Erlöse von 0,1 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 0,6 Mio. Euro signifikant, da das Unternehmen spürbar von einer steigenden Bekanntheit der Wettplattform profitierte. Die Differenz zu den ausgewiesenen Gesamterlösen beruht auf Konsolidierungsbuchungen. Ergebnis durch starkes Kostenmanagement höher als erwartet: Das EBIT lag trotz des leichten Umsatzrückgangs mit 2,5 Mio. Euro über Vorjahr (+4,1% yoy). Damit hat pferdewetten.de die Anfang März angehobene Guidance (EBIT: zw. 2,1 und 2,5 Mio. Euro) am oberen Ende erreicht und unsere zuletzt angehobenen Erwartungen übertroffen (MONe: 2,3 Mio. Euro). Positiv wirkte hier insbesondere ein geringerer Materialaufwand (-0,8 Mio. Euro yoy), was primär aus einer Reduzierung der Werbeleistungen aufgrund von ausgefallenen Sportveranstaltungen resultiert. Angesichts eines im Vorjahr einmalig angefallenen Steuerertrags erzielte pferdewetten.de in 2020 ein Nettoergebnis unter Vorjahr (1,5 Mio. Euro vs. 3,3 Mio. Euro im Vj.). Die liquiden Mittel (inkl. der kurzfristigen Kapitalmarktpapiere) erhöhten sich auf 16,1 Mio. Euro (Vj.: 14,8 Mio. Euro). Davon sind jedoch 9,5 Mio. Euro Kundengelder, sodass die Netto-Cash-Position bei 6,6 Mio. Euro liegt. Aufgrund der insgesamt positiven Geschäftsentwicklung sowie der komfortablen Bilanzrelationen schlägt der Vorstand eine Dividende von 0,26 Euro pro Aktie vor (+30% yoy). Guidance erscheint zu konservativ: Für das laufende Jahr geht der Vorstand von einer Steigerung der Erlöse im niedrigen zweistelligen Prozentbereich sowie einem EBIT zwischen 3,0 und 4,0 Mio. Euro aus. Im Earnings Call bestätigte das Management jedoch den hier defensiv gewählten Ansatz, da durch den Verlauf der COVID-19-Pandemie weiterhin gewisse Planungsunsicherheiten bestehen. Wir erwarten jedoch eine zunehmende Normalisierung bei der Durchführung von Sportveranstaltungen. Folglich erachten wir die Guidance für zu konservativ, lassen unsere Prognosen unverändert und gehen vielmehr von einer Anhebung im Jahresverlauf aus. Zusätzliche Impulse erwarten wir durch den bevorstehenden Launch des Bereichs Online-Games. Hier strebt das Unternehmen bereits im laufenden Jahr einen positiven Ergebnisbeitrag an, der aufgrund geringer Visibilität jedoch noch nicht in der Guidance berücksichtigt ist. Auch wir haben uns hier mit einem Ergebniseffekt von nur 0,1 Mio. Euro vorerst sehr vorsichtig positioniert. Fazit: pferdewetten.de hat das Krisenjahr 2020 u.E. erfolgreich abgeschlossen und ist sehr gut positioniert, um in 2021 wieder stark zu wachsen. Nach Fortschreibung unseres DCF-Modells erhöht sich unser Kursziel leicht auf 26,00 Euro. Wir bestätigen die Kaufempfehlung. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22323.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.