Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.187,21
    +25,99 (+0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Original-Research: pferdewetten.de AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: pferdewetten.de AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu pferdewetten.de AG Unternehmen: pferdewetten.de AG ISIN: DE000A2YN777 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 04.05.2021 Kursziel: 26,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann Marketingmaßnahme im dafür passenden Marktumfeld dürfte Bekanntheit der Sportwetten-Plattform spürbar steigern pferdewetten.de hat am vergangenen Freitag Hintergrundinformationen über die Intensivierung der Sportwetten-Vermarktung bekanntgegeben. Marketingkampagne auf der Medien-Plattform der ProSiebenSat.1-Gruppe: Im Mai und Juni wird pferdewetten.de die eigene Sportwetten-Plattform (www.sportwetten.de) durch Spots bei den TV-Sendern sowie digital auf diversen Kanälen der ProSiebenSat.1-Mediengruppe bewerben. Einen Schwerpunkt wird die Kampagne rund um die finalen Spieltage der Fußball-Bundesliga, des Finales der UEFA Champions League sowie der Gruppenphase der in dieses Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft legen. Dabei werden in Summe rund 1.000 sportwetten.de-Spots ausgestrahlt. Der Fokus dieser Marketingmaßnahme liegt auf der Stärkung der Markenbekanntheit und ist zeitlich u.E. sehr gut gewählt, da die Neukundenakquise in der finalen Phase der Bundesliga und Champions League sowie zu Beginn der Fußball-Europameisterschaft besonders effizient sein dürfte. So erhöht beispielsweise auch der Wettbewerber bet-athome.com seit Jahren schon während sportlichen Großveranstaltungen wie der EM oder WM sein Marketingbudget, um die sport- und wettaffinen Kunden zu gewinnen. Da pferdewetten.de die Guidance nach der Meldung zur Marketingkampagne nicht angepasst hat, sollten die hierfür aufzuwendenden Ausgaben (MONe: hoher sechsstelliger Mio.-Euro-Betrag) bereits eingeplant gewesen sein und weder die Jahresziele des Konzerns (EBIT zw. 3,0 und 4,0 Mio. Euro) noch die des Segments Sportwetten (Verbesserung des EBITs auf -1,5 bis -1,3 Mio. Euro; Vj.: -2,0 Mio. Euro) beeinflussen. Auch wir lassen unsere Prognosen unverändert, da wir bereits mit erhöhten Marketingaktivitäten zum Aufbau einer Markenbekanntheit gerechnet hatten, und gehen weiterhin von einer Ergebnisverbesserung im Bereich der Sportwette auf ein EBIT i.H.v. -1,5 Mio. Euro aus. Grünes Licht für den Glücksspielstaatsvertrag: Mitte letzter Woche stimmte mit Nordrhein-Westfalen das letzte der 16 Bundesländer dem Glücksspielstaatsvertrag zu. Damit dürfte dem Inkrafttreten Anfang Juli nun nichts mehr im Wege stehen. Leichte Verzögerungen z.B. bei dem Antragsverfahren für Casino-Lizenzen könnten dann nur noch durch den scheinbar schleppenden Aufbau der Aufsichtsbehörde in Sachsen-Anhalt entstehen. Insgesamt ist dies dennoch positiver Newsflow für pferdewetten.de, da mit zunehmender Rechtssicherheit für das Geschäftsmodell auch das Interesse der Investoren steigen sowie ein ggf. vorhandener Bewertungsabschlag durch regulatorische Unsicherheit verringert werden könnte. Fazit: pferdewetten.de hat mit der Marketingkampagne u.E. einen guten Zeitpunkt gewählt, um die Bekanntheit der Wettplattform zu erhöhen und Neukunden zu akquirieren. Wir sind nach wie vor vom Investment Case überzeugt und bestätigen unsere Kaufempfehlung mit unverändertem Kursziel von 26,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22391.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.