Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.505,65
    -1.148,94 (-3,52%)
     
  • BTC-EUR

    28.001,41
    -982,86 (-3,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    655,91
    -14,77 (-2,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.423,12
    -561,40 (-4,68%)
     
  • S&P 500

    3.924,97
    -163,88 (-4,01%)
     

Original-Research: PANTAFLIX AG (von Montega AG)

Original-Research: PANTAFLIX AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu PANTAFLIX AG Unternehmen: PANTAFLIX AG ISIN: DE000A12UPJ7 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 12.05.2022 Kursziel: 2,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monate Letzte Ratingänderung: - Analyst: Henrik Markmann PANTAFLIX schließt Geschäftsjahr 2021 erfolgreich ab PANTAFLIX hat am Montag vorläufige Finanzkennzahlen für 2021 berichtet, die besser als von uns prognostiziert ausfielen. Zudem kommunizierte das Unternehmen auch einen Ausblick auf 2022, der wiederum unter unseren Erwartungen liegt. Starkes Umsatzwachstum und deutliche Ergebnisverbesserung: In 2021 erzielte PANTAFLIX mit 42,6 Mio. Euro ein Erlösniveau, das signifikant über Vorjahr (7,8 Mio. Euro) sowie dem avisierten Ziel („mindestens 30 Mio. Euro“) und unserer Prognose (31,5 Mio. Euro) liegt. Grund für die erfreuliche Entwicklung ist die Fertigstellung von deutlich mehr Filmprojekten als im Jahr zuvor. Hierzu gehören bspw. der sehr erfolgreiche und exklusiv für Netflix gedrehte Film „Army of Thieves“ (MONe: 20,0 Mio. Euro) sowie die Filmprojekte „Oskars Kleid“ (7,5 Mio. Euro), „Wolke unterm Dach“ (6,5 Mio. Euro) und „Generations Beziehungsunfähig“ (5,0 Mio. Euro). Daneben trugen auch die anderen Gesellschaften u.a. mit Werbekampagnen für Flink, XXXLutz oder Jokolade (CC15) sowie Erlöse aus der PANTAFLIX Technologies im B2B2C-Streaming mit Kunden wie Airbus, Weltbild oder CLIQ zum Wachstum bei. Auf Ergebnisebene erreichte PANTAFLIX eine Verbesserung des EBITs auf -1,9 Mio. Euro (Vj.: -7,1 Mio. Euro) und erfüllte damit das Jahresziel („-2,5 Mio. Euro bis hin zum Break-Even“) sowie unsere Erwartung (-2,2 Mio. Euro). Neben dem operativen Erfolg durch die oben genannten Projekte profitierte das Unternehmen hierbei auch von einer erhöhten Kostendisziplin (u.a. sbA: -38,5% yoy auf 2,4 Mio. Euro). Nichtzahlungswirksame Wertberichtigung i.H.v. 12,1 Mio. Euro: Angesichts mehrerer Erfolgsmeldungen aus 2020 und 2021 kam für uns die Meldung zur Wertberichtung der Tochtergesellschaft PANTAFLIX Technologies i.H.v. 12,1 Mio. Euro aufgrund von unter den internen Erwartungen liegendem Wachstum überraschend. Im Einzelabschluss der PANTAFLIX AG steht die Technologies-Einheit nun nur noch mit rund 8,0 Mio. Euro in den Büchern. An der zuletzt definierten Ausrichtung (B2B2C-Streaming-Plattform) soll sich nach Unternehmensangaben jedoch nichts ändern. Guidance 2022 stellt projektbedingt ein Umsatz- und Ergebnisrückgang in Aussicht: Für 2022 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzniveau von „mindestens 22,0 Mio. Euro“ sowie einem EBIT in der Bandbreite von -4,5 bis -2,5 Mio. Euro. Der Umsatz- und Ergebnisrückgang ist gemäß Management primär auf eine große Filmproduktion zurückzuführen (MONe: Auftragsvolumen >15,0 Mio. Euro), die jedoch voraussichtlich erst in 2023 GuV-wirksam realisiert werden kann. Ebenfalls in 2023 dürfte das bisher größte Produktionsprojekt der Firmengeschichte „Unwanted“ abgeschlossen werden (MONe: Auftragsvolumen >20,0 Mio. Euro). Unsere Prognosen haben wir aufgrund der für 2022 unter unseren Erwartungen liegenden Ziele sowie der Projektverschiebungen analog zur Guidance gesenkt. Positiv ist, dass nun die Visibilität für 2023 mit zwei sehr großvolumigen Projekten bereits verhältnismäßig früh sehr hoch ist. Fazit: PANTAFLIX hat das Jahr 2021 erfolgreich abgeschlossen. Für 2022/2023 sind bereits aussichtsreiche Projekte in der Pipeline, die jedoch aufgrund der Besonderheiten in der Rechnungslegung erst 2023 sichtbar werden. Nach Anpassung sowie Fortschreibung unseres Modells bestätigen wir unser Kursziel von 2,00 Euro. Das Rating bleibt „Kaufen“. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24135.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.