Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.175,40
    +193,49 (+1,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.708,39
    +51,36 (+1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    31.850,53
    +588,63 (+1,88%)
     
  • Gold

    1.846,10
    +4,00 (+0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,0687
    +0,0125 (+1,19%)
     
  • BTC-EUR

    28.201,69
    -131,86 (-0,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    676,25
    +1,37 (+0,20%)
     
  • Öl (Brent)

    109,80
    -0,48 (-0,44%)
     
  • MDAX

    29.452,52
    +252,57 (+0,86%)
     
  • TecDAX

    3.092,70
    +19,44 (+0,63%)
     
  • SDAX

    13.430,07
    +232,76 (+1,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.001,52
    +262,49 (+0,98%)
     
  • FTSE 100

    7.513,44
    +123,46 (+1,67%)
     
  • CAC 40

    6.358,74
    +73,50 (+1,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.484,24
    +129,62 (+1,14%)
     

Original-Research: ORBIS AG (von GSC Research GmbH)

Original-Research: ORBIS AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu ORBIS AG Unternehmen: ORBIS AG ISIN: DE0005228779 Anlass der Studie: Geschäftszahlen 2021 Empfehlung: Kaufen seit: 05.05.2022 Kursziel: 9,30 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 05.05.2022, vormals Halten Analyst: Thorsten Renner Umsatz- und Ergebniserwartung in 2021 übertroffen Die ORBIS SE schloss das vergangene Geschäftsjahr 2021 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis besser als erwartet ab. Damit setzte das Unternehmen den Wachstumskurs der vergangenen Jahre nahtlos fort. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte das Saarbrücker Unternehmen dann erstmals die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro knacken. Im Rahmen der Corona-Pandemie erhielten die Digitalisierungsbemühungen der Unternehmen einen weiteren Schub, wovon auch ORBIS profitiert. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken. In den vergangenen Jahren konnte sich ORBIS bereits als wichtiger Partner beim Thema Digitalisierung positionieren. Dementsprechend sehen wir auch in Zukunft Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Marktteilnehmern. Allerdings könnte es bei stark von den Folgen der Pandemie betroffenen Unternehmen zu Projektverschiebungen kommen. Aber auch aus den wachsenden Problemen in den Lieferketten, die immer mehr Firmen vor Herausforderungen stellen, könnten negative Effekte auf die weitere Geschäftsentwicklung resultieren. Die Auswirkungen des Russland-Ukraine-Konflikts sind ebenfalls noch nicht genau absehbar. Langfristig wird sich der Trend zur Digitalisierung jedoch weiter durchsetzen und ORBIS Wachstumspotenzial eröffnen. Auch die Umstellung auf SAP HANA wird in den kommenden Jahren noch Wachstumsimpulse liefern. Das Management zeigt sich ebenfalls zuversichtlich, den Wachstumskurs fortzusetzen. Allerdings müssen hierzu auch entsprechende Mitarbeiter gefunden werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Gesellschaft zusätzliche Mittel zur Mitarbeitergewinnung einsetzen müssen. Angesichts der hervorragenden Finanzausstattung sehen wir weiteres Wachstumspotenzial auch durch die Übernahme weiterer Unternehmen. Zudem hält die Hörmann-Gruppe nach Abschluss des Pflichtangebots gut 34,7 Prozent der ORBIS-Aktien. Darüber hinaus besteht noch eine Call-Option für weitere knapp 15,4 Prozent, so dass langfristig eine Komplettübernahme nicht auszuschließen ist. Die liquiden Mittel und der Bestand eigener Aktien decken bereits rund 30 Prozent der Marktkapitalisierung ab. Auch operativ sehen wir die ORBIS SE auf einem sehr guten Weg. Angesichts der hervorragenden Entwicklung erhöhen wir unser Kursziel auf 9,30 Euro. In diesem Rahmen setzen wir auch unsere Empfehlung für die ORBIS-Aktie von „Halten“ auf „Kaufen“ herauf. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/24009.pdf Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Tiergartenstr. 17 D-40237 Duesseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26 Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44 Buero Muenster: Postfach 48 01 10 D-48078 Muenster Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21 Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22 Email: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.