Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    15.759,99
    -53,95 (-0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.261,93
    -14,27 (-0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    35.719,43
    +492,40 (+1,40%)
     
  • Gold

    1.791,00
    +6,30 (+0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1296
    +0,0023 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    44.519,19
    -1.289,88 (-2,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.306,03
    -15,25 (-1,15%)
     
  • Öl (Brent)

    72,32
    +0,27 (+0,37%)
     
  • MDAX

    34.799,55
    -39,87 (-0,11%)
     
  • TecDAX

    3.890,57
    -0,98 (-0,03%)
     
  • SDAX

    16.640,06
    -34,51 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    28.860,62
    +405,02 (+1,42%)
     
  • FTSE 100

    7.364,36
    +24,46 (+0,33%)
     
  • CAC 40

    7.055,62
    -9,77 (-0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.686,92
    +461,76 (+3,03%)
     

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: Nynomic AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu Nynomic AG Unternehmen: Nynomic AG ISIN: DE000A0MSN11 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Halten seit: 03.11.2021 Kursziel: 52,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Nicolas Gruschka Unverändert starkes Sentiment in Q3 veranlasst Management zur erneuten Anhebung der Jahresziele Nynomic hat gestern auf Basis starker vorläufiger Q3-Zahlen die Guidance für das laufende Jahr erneut angehoben. Wir sehen uns damit einmal mehr in unserer positiven Sicht auf die Geschäftsqualität des Konzerns bestärkt. Der Auftragsbestand konnte abermals auf ein neues Rekordniveau zulegen, was eine Fortsetzung des erfreulichen operativen Momentums in den nächsten Quartalen nahelegt. Umsatz und EBIT trotz starker Vorjahresbasis weiterhin mit zweistelligem Zuwachs: Den Konzernerlös konnte Nynomic in Q3 mit knapp 28% yoy auf 24,6 Mio. Euro sogar stärker als von uns erwartet steigern (MONe: 21,0 Mio. Euro). Die Wachstumsrate lag damit bereits im achten Quartal in Folge im zweistelligen Bereich, was u.E. ein starker Beleg dafür ist, dass das Unternehmen von seiner diversifizierten Produkt- und Kundenstruktur mit Positionierung in strukturellen Wachstumsmärkten wie der Medizintechnik- und dem Pharmabereich nachhaltig profitiert. Auch das EBIT setzte seine überproportionale Dynamik mit einem Anstieg von 45% yoy auf 2,9 Mio. Euro fort, wodurch die Marge mit 11,8% sowohl über dem Vorjahreswert (+140 BP yoy) als auch leicht über dem Q2-Niveau (+20 BP qoq) lag. Auf 9M-Basis ergibt sich daraus ein Umsatz von 78,3 Mio. Euro (+39% yoy) sowie ein EBIT von 9,7 Mio. Euro (+73% yoy). Beide Werte markieren damit einen neuen Rekordstand. Erhöhte Guidance mit Blick auf Q4 in komfortabler Reichweite: Angesichts des erzielten 9M-Niveaus erwartet der Vorstand nun, einen Konzernerlös von rund 100 Mio. Euro (zuvor: deutlich über 90 Mio. Euro) zu realisieren. Nach unserer Ansicht ist auch diese neue Zielmarke komfortabel erreichbar. So impliziert ein Jahresumsatz von 100 Mio. Euro, dass Nynomic in Q4 ca. 21,7 Mio. Euro generiert, was im Vorjahresvergleich einem Rückgang von knapp 3% yoy entsprechen würde. Trotz des Projektcharakters des Geschäftsmodells erachten wir dies mit Blick auf das unverändert starke Sentiment im Markt für spektroskopiebasierte Analysetechnik als gewohnt konservativ, zumal das Schlussquartal in den letzten beiden Jahren mit einem Anteil von etwa 29% (Q4/20) und 30% (Q4/19) den jeweils stärksten Beitrag im Jahresverlauf lieferte. Wir haben unsere Umsatzprognose für FY 2021 daher angepasst und uns oberhalb der kommunizierten Guidance positioniert, während unsere bisherige Ergebnisschätzung etwas zu ambitioniert wirkt und wir sie auf Basis des 9M-Resultats nach unten adjustieren. Eine Fortsetzung der zweistelligen Wachstumsraten auch im kommenden Jahr erscheint derweil insbesondere vor dem Hintergrund zunehmend visibel, dass der Auftragsbestand mit 78,3 Mio. Euro (+79% yoy) erneut auf einen Höchstwert zulegen konnte und somit nach wie vor eine vielversprechende Ausgangslage für die nächsten Quartale bietet. Wir fühlen uns mit unserer Erlösprognose für FY 2022 somit weiterhin wohl. Fazit: Nynomic bleibt operativ auch nach den ersten neun Monaten weiter auf Erfolgskurs. Wir erachten die strukturellen Perspektiven des Konzerns als unverändert überzeugend, was sich u.E. im aktuellen Aktienkurs jedoch auch weitgehend widerspiegelt. Aus bewertungstechnischer Sicht bestätigen wir folglich unser Rating „Halten“ mit unverändertem Kursziel. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/23040.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.