Deutsche Märkte geschlossen

Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG)

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG Unternehmen: MS Industrie AG ISIN: DE0005855183 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 20.11.2019 Kursziel: 2,70 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck Preview: Q3 dürfte erneut schwach gewesen sein, Q4 aber wieder Besserung zeigen MS Industrie wird voraussichtlich am Freitag die Q3-Zahlen berichten. Angesichts des trüben Marktumfelds im Automotive-Sektor dürften sich die operativen Kennzahlen gegenüber Q2 nochmals verschlechtert haben. Zugleich gehen wir aber davon aus, dass das Unternehmen aufgrund der eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen sowie der zum Jahresende typischerweise starken Auslieferungen im Bereich Ultraschall-Sondermaschinen eine inkrementelle Verbesserung für die kommenden Quartale in Aussicht stellt. Powertrain dürfte unter anhaltender Nachfrageschwäche leiden: Die nach Angaben des Branchenverbands ACEA schwachen Zulassungszahlen im europäischen LKW-Sektor (Juli -25,1%; August -21,8%; September -13,8%) sowie nicht zuletzt die weiter rückläufigen Absatzzahlen von Daimler Trucks in Europa (Q3: -9,1%) sollten den Bereich PowertrainDiesel nach wie vor spürbar belasten und dazu geführt haben, dass die Stückzahlabrufe auch in Q3 unter dem zu Jahresbeginn erwarteten Niveau rangierten. Dagegen sollten die von Daimler jüngst vermeldeten umfassenden Sparmaßnahmen angesichts mittelfristig fixierter Abnahmepreise ohne unmittelbare Folgen für MS Industrie bleiben. Quartalsumsatz weiter rückläufig erwartet: Des Weiteren gehen wir davon aus, dass die derzeit strukturelle Schwäche im Powertrain-Bereich in Q3 noch nicht durch anziehende Absätze bei Ultrasonic-Sondermaschinen kompensiert werden konnte. Letztere sind der üblichen Saisonalität folgend aber im vierten Quartal zu erwarten. In Summe rechnen wir für Q3 daher mit einem Umsatz i.H.v. 49,0 Mio. Euro, womit das bereits schwache zweite Quartal nochmals leicht unterschritten wäre (-1% qoq). Trotz der geringeren Zahl an Arbeitstagen rechnen wir für Q4 allerdings wieder mit einer leichten Umsatzsteigerung (+5% qoq). Die Vergleichbarkeit von H2 mit den Vorjahresquartalen ist durch das damals noch in den Konzernumsatz einfließende Weltmotorengeschäft in den USA hingegen nur eingeschränkt möglich. Q3-EBIT dürfte nochmals negativ ausfallen: Neben den fehlenden Deckungsbeiträgen aus dem Powertrain-Geschäft dürften auch die laufenden Restrukturierungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen die Profitabilität kurzfristig belastet und in Q3 zu einem negativen EBIT i.H.v. -2,0 Mio. Euro geführt haben. So vollzieht MS Industrie neben der Installation einer neuen Rundtakter-Maschine am Standort Trossingen (Inbetriebnahme in Q1 2020) derzeit auch eine signifikante Kapazitätsanpassung. Ab Anfang 2020 sollten daraus jedoch Kosteneinsparungen i.H.v. rund 3 Mio. Euro resultieren und im Segment Powertrain mindestens den Break-Even auf EBIT-Level ermöglichen, während wir das Segment Ultrasonic als Hauptergebnisträger sehen. Da wir aber kurzfristig von keiner spürbaren Nachfrageerholung bei Powertrain ausgehen, haben wir unsere Prognosen für 2019 ff. erneut gesenkt. Fazit: Die zuletzt vorherrschende Marktlage hat u.E. keine Verbesserungen in Q3 zugelassen, die eingeleiteten Gegenmaßnahmen sollten jedoch zeitnah Wirkung zeigen. Die aktuelle Bewertung unter Buchwert halten wir angesichts des im Unternehmen schlummernden Potenzials für zu niedrig, Kaufempfehlung und Kursziel werden bestätigt. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19429.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.