Deutsche Märkte öffnen in 34 Minuten
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,79 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    30.924,14
    -345,95 (-1,11%)
     
  • BTC-EUR

    39.600,09
    -2.113,34 (-5,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    947,16
    -40,05 (-4,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.723,47
    -274,28 (-2,11%)
     
  • S&P 500

    3.768,47
    -51,25 (-1,34%)
     

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG)

·Lesedauer: 4 Min.
Original-Research: MOBOTIX AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu MOBOTIX AG Unternehmen: MOBOTIX AG ISIN: DE0005218309 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 11.02.2021 Kursziel: 9,00 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Niklas Bentlage Umsatzausblick für 2020/21 konservativ, EBIT-Guidance deutlich über unserer Prognose MOBOTIX hat im Zuge der Hauptversammlung Ende Januar den Geschäftsbericht für 2019/20 vorgestellt. Zudem gab der Vorstand die Ziele für 2020/21 bekannt, die umsatzseitig unter, auf der Ergebnisseite jedoch oberhalb unserer bisherigen Erwartungen liegen. Umsatz- und Ergebnisentwicklung getrieben von Thermalkameras: Nachdem im Oktober bereits die produktbezogenen Umsätze (67,9 Mio. Euro; +10,8% yoy) und das EBIT (6,2 Mio. Euro; +215,2% yoy) vermeldet wurden, hat MOBOTIX diese mit Veröffentlichung des Jahresberichts bestätigt. Besonders hervorzuheben sind die stark gestiegenen Erlöse in Nord- und Südamerika (+58,0% yoy), die von erfolgreichen Umstrukturierungsmaßnahmen und einer neuen Vertriebsstrategie profitierten. Produktseitig waren insbesondere Thermalkameras gefragt, so konnte der Erlös dieser mit 23,9 Mio. Euro mehr als vervierfacht werden. Umsatzziel für 2020/21 unterhalb unserer Erwartungen: Für das laufende Geschäftsjahr erwartet MOBOTIX einen Umsatzanstieg von 6,5% yoy auf 75 Mio. Euro. Damit liegt das Erlös-Ziel deutlich unter den von uns bisher angenommen Schätzungen (MONe alt: 83,8 Mio. Euro). Als Hauptgrund für den u.E. verhaltenen Ausblick führt das Management die nach wie vor ungewisse Entwicklung der COVID-19-Pandemie und die Möglichkeit damit verbundener Verschiebungen sowie geringere Umsätze aus der Auftragsentwicklung für Konica Minolta Inc. an. Um der nach wie vor von der Pandemie beherrschten Gesamtwirtschaftslage und daraus resultierenden potenziellen Umsatzeinbußen Rechnung zu tragen, passen wir unsere Annahmen ebenfalls an. Wir positionieren uns dennoch oberhalb der vom Unternehmen avisierten Ziele (MONe: 77,6 Mio. Euro), da wir diese angesichts der weiterhin soliden Nachfrage nach performanten Kameralösungen als zu konservativ erachten. EBIT-Guidance überrascht positiv: Im Gegensatz zur Umsatzprognose liegt die EBIT-Erwartung des Unternehmens, ungeachtet der voraussichtlich geringeren Erlösbasis, deutlich über unseren Prognosen. Das um aktivierte Eigenleistungen bereinigte EBIT soll laut Management bei rund 3,0 Mio. Euro liegen (VJ: 3,0 Mio. Euro), was eine EBIT-Marge von 4,0% impliziert (MONe alt: 2,2%). Auch wir erhöhen unsere bisher defensive adj. EBIT-Prognose deutlich von 1,8 Mio. Euro auf 3,0 Mio. Euro (MONe adj. EBIT-Marge: 3,8%). Gründe hierfür sind eine geringere Belastung aus dem geplanten Personalaufbau (ca. 60 Mitarbeiter) als zuletzt befürchtet sowie positive Produktmixeffekte aus der noch stärker als vermuteten Nachfrage nach hochmargigen Thermalkameras. Da wir u.a. durch die FDA-Zulassung (unter Notfallrichtlinien) der Thermalkameras in den USA auch mittelfristig großes Potenzial für dieses Produktsegment sehen, heben wir unsere Margenerwartungen für 2022 ff. ebenfalls leicht an. Fazit: MOBOTIX sollte in 2020/21 die positive Entwicklung des vergangenen Jahres fortsetzen können. Wenngleich von einem geringeren Umsatzwachstum auszugehen ist als bisher von uns angenommen, dürfte sich die verstärkte Nachfrage nach Thermalkameras positiv auf das Ergebnis auswirken. Nach Fortschreibung unseres DCF-Modells und Anpassung unserer Schätzungen bestätigen wir unsere Kaufempfehlung mit einem neuen Kursziel von 9,00 Euro. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22105.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 Web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.