Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.176,01
    -12,37 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    26.344,74
    -2.505,91 (-8,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    635,85
    -44,06 (-6,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.530,92
    +73,67 (+0,55%)
     
  • S&P 500

    3.853,07
    +1,22 (+0,03%)
     

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu HELMA Eigenheimbau AG Unternehmen: HELMA Eigenheimbau AG ISIN: DE000A0EQ578 Anlass der Studie: Research Note Empfehlung: Kaufen Kursziel: 63,40 Euro Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann Überraschender Vertriebserfolg im 2.HJ 2020; Wachstumsdynamik in 2021 dürfte höher als bisher von uns erwartet ausfallen; Kursziel auf 63,40 EUR (bisher: 55,00 EUR) angehoben; Rating KAUFEN Gemäß Adhoc-Meldung vom 12.01.2021 hat die HELMA Eigenheimbau AG im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020, trotz pandemiebedingter Einschränkungen, einen neuen Rekord-Auftragseingang in Höhe von 312,5 Mio. EUR (VJ: 296,5 Mio. EUR) erreicht. Die Einschränkungen beim Auftragseingang lagen dabei insbesondere im ersten Halbjahr 2020 vor und stehen im Zusammenhang mit reduzierten Vertriebsaktivtäten. Nachdem in den ersten sechs Monaten 2020 ein Rückgang der Verkaufszahlen in Höhe von -17,8 % ausgewiesen wurde, kam es aber im zweiten Halbjahr zu überraschend starken Aufholeffekten und einem entsprechenden überproportionalen Anstieg des Auftragseingangs um 26,4 %. Neben Aufholeffekten ist auch eine erhöhte Nachfrage im Bereich der Ferienimmobilien zu erkennen. Hier spielt insbesondere der allgemeine Trend einer verstärkten Nachfrage nach Urlaub im Inland eine wichtige Rolle. Auch hat sich die Strategie der Gesellschaft, des vorzeitigen und umfangreichen Erwerbs attraktiver Grundstücke, bezahlt gemacht. Besonderen Vertriebserfolg hatte die HELMA bei den Projekten OstseeResort Olpenitz und NordseeResort Büsum. Weiterhin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand, womit eine gute Basis für das künftige Wachstum vorliegt. Zum 30.06.2020 belief sich alleine der Wert der für das Bauträgergeschäft erworbenen Grundstücke auf 208,0 Mio. EUR. Im aktuellen, von einer weiterhin hohen Nachfrage nach Wohn- und Ferienimmobilien geprägten Umfeld, ist dies als ein wichtiges Asset zu betrachten. Die über unseren Erwartungen liegenden Auftragseingänge stellen eine gute Basis für einen sichtbaren Umsatz- und Ergebnisanstieg in 2021 dar. Die Wachstumsdynamik dürfte auf dieser Grundlage stärker ausfallen als bisher vor uns erwartet und daher heben wir die Prognosen für 2021 und darauf aufbauend für 2022 an. Im Rahmen unseres ebenfalls angepassten DCF- Bewertungsmodells haben wir ein neues Kursziel in Höhe von 63,40 EUR (bisher: 55,00 EUR) ermittelt. Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21995.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstrasse 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung +++++++++++++++ Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 13.01.21 (14:53 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 14.01.21 (09:00 Uhr) -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.